CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Förderung von Erdöl und Erdgas in Deutschland erneut rückläufig

12:47 Uhr 13.03.2018

HANNOVER (dpa-AFX) - Die Förderung von Erdgas in Deutschland ist 2017 um 8 Prozent und die von Erdöl um 6 Prozent gesunken. Wie der Bundesverband Erdgas, Erdöl und Geoenergie (BVEG) am Dienstag in Hannover mitteilte, wurden im vergangenen Jahr 7,3 Milliarden Kubikmeter Erdgas und 2,2 Millionen Tonnen Erdöl gefördert.

Die Erdgasförderung in Deutschland konzentriert sich nahezu vollständig auf Niedersachsen (96,6 Prozent). Schwerpunkte der Erdölförderung blieben Schleswig-Holstein (55,7 Prozent) und Niedersachsen (35,4 Prozent). Der Wert der gesamten heimischen Produktion, die gut 20 000 Menschen beschäftigt, betrug 1,7 Milliarden Euro.

Zum Jahresende 2017 lagen die Reserven bei 58,9 Milliarden Kubikmetern Erdgas und 28,3 Millionen Tonnen Erdöl. "Die rechnerische Reichweite beträgt damit rund zehn Jahre", sagte BVEG-Hauptgeschäftsführer Christoph Löwer. "Zusammen mit den hier in Deutschland vorhandenen Potenzialen ist das eine gesunde Perspektive."

Mit insgesamt 19,6 Milliarden Kubikmetern Erdgas und 7,8 Millionen Tonnen Erdöl hielten die deutschen Produzenten ihre globalen Aktivitäten auf einem stabilem Niveau. In die sichere und stabile Versorgung mit Erdgas und Erdöl investierten sie 2017 weltweit rund 2 Milliarden Euro./evs/DP/jha

Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Nach seinen Äußerungen zu den fremdenfeindlichen Übergriffen in Chemnitz steht Geheimdienstchef Hans-Georg Maaßen in der Kritik. Finden Sie, er sollte jetzt zurücktreten?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen

 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!