Die Frankfurter Sparkasse kontaktiert seit Februar auch Bestandskunden mit Guthaben über 100.000 Euro, damit sie Verwahrentgelte akzeptieren. Das Negativzinsumfeld und die Coronakrise lassen das Ergebnis vor Steuern 2020 um 40 Prozent einbrechen.

Jetzt den vollständigen Artikel lesen

Quelle: Finanzbusiness.de