PARIS (dpa-AFX) - Frankreich erlaubt wieder Gottesdienste und religiöse Versammlungen. Ab diesen Samstag dürfen Gotteshäuser erneut ihre Gläubigen zu religiösen Zeremonien empfangen. Die Kultstätten müssen wie alle anderen öffentlich zugänglichen Einrichtungen Distanzregeln und andere Maßnahmen beachten. So müssen alle Verantwortlichen sicherstellen, dass die Gläubigen eine Maske tragen und ihre Hände desinfizieren. Am Eingang von Kirchen, Synagogen und Moscheen muss eine Person dafür sorgen, dass nicht zu viele Gläubige auf einmal in die Gotteshäuser kommen. Der Innenminister traf die Entscheidung am Freitag in Übereinstimmung mit Vertretern der verschiedenen Religionen./sg/DP/stk