PARIS (dpa-AFX) - Anlässlich der Ausweitung der französischen Impfkampagne hat Premierminister Jean Castex zu weiteren Anstrengungen für besonders Gefährdete aufgerufen. Dass die Impfung nun für alle offen sei, dürfe nicht von dem Ziel abbringen, alle gefährdeten Mitbürger zu erreichen, sagte Castex am Montag beim Besuch eines Impfzentrums in Saint-Maur-des-Fossés bei Paris. Es sei unerlässlich, dass diese Menschen so schnell wie möglich geimpft werden. Die Strategie sei immer gewesen, zuerst die besonders gefährdeten Menschen zu impfen - und dann alle anderen.

Ab Montag können sich in Frankreich alle Erwachsenen gegen das Coronavirus impfen lassen. Castex sprach von einem symbolischen Tag. Mittlerweile sind in dem Land mit seinen etwa 67 Millionen Einwohnerinnen und Einwohnern gut 25 Millionen Menschen mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft. Auch die Situation auf den Intensivstationen entspannte sich Castex zufolge zuletzt. Man sei nun in einer Übergangsphase, in der der Horizont sich aufheitere./rbo/DP/jha