PARIS (dpa-AFX) - In Frankreich hat sich Inflation nach einem deutlichen Anstieg zu Jahresbeginn wieder etwas abgeschwächt. Im Februar legten die nach europäischer Methode erhobenen Verbraucherpreise (HVPI) im Jahresvergleich um 0,7 Prozent zu, wie das Statistikamt Insee am Freitag in Paris nach einer ersten Schätzung mitteilte. Analysten hatten mit einer Inflationsrate von 0,5 Prozent gerechnet. Im Monatsvergleich stagnierte die Preisentwicklung.

Im Januar war das Preisniveau noch stärker gestiegen. Zum Jahresauftakt lag die Inflationsrate bei 0,8 Prozent, nachdem sie im Dezember stagniert hatte. Den vergleichsweise starken Anstieg der Inflation im Januar erklärte Insee auch mit einem statistischen Effekt.

Wie Insee am Freitag mitteilte, sind die Preise für frische Lebensmittel im Februar überdurchschnittlich stark gestiegen. Einen besonders starken Anstieg gab es demnach bei Tabakprodukten, während die Energiepreise im Jahresvergleich gesunken sind./jkr/bgf/zb