PARIS (dpa-AFX) - In Frankreich sind die Verbraucherpreise im Juni etwas stärker gestiegen. Gegenüber dem Vorjahresmonat erhöhte sich die nach europäischen Standards gemessene Inflation (HVPI) von 1,8 Prozent im Vormonat auf 1,9 Prozent, wie das Statistikamt Insee am Dienstag in Paris mitteilte. Eine erste Schätzung wurde bestätigt. Im Monatsvergleich stiegen die Lebenshaltungskosten um 0,2 Prozent.

Gegenüber dem Vorjahr waren industriell gefertigten Güter wieder teurer, nachdem deren Preise im Vormonat leicht gefallen waren. Die Lebensmittelpreise gaben hingegen weiter nach, allerdings weniger deutlich als im Vormonat. Der Preisauftrieb von Dienstleistungen und Energie nahm ab./bgf/stk