PARIS (dpa-AFX) - Die Stimmung der französischen Verbraucher hat sich im April nicht verändert. Das Konsumklima habe wie im Vormonat 94 Punkte betragen, teilte das Statistikamt Insee am Mittwoch in Paris mit. Analysten hatten im Schnitt mit 93 Punkten gerechnet. Nach wie vor rangiert der Indikator unter seinem langfristigen Durchschnitt von 100 Punkten.

Die Franzosen bewerten ihre künftige finanzielle Situation schlechter, während die Sparneigung weiter zulegte. Dies dürfte auch eine Folge der neuerlichen Corona-Beschränkungen sein, die die Haushalte von zahlreichen Aktivitäten und Ausgaben abhalten. Zudem bleibt die Angst vor Arbeitslosigkeit angesichts des ungewissen Fortgangs der Krise hoch, was insbesondere auf der Neigung zu größeren Anschaffungen lastet./bgf/la/stk