STUTTGART (dpa-AFX) - Die Initiative Frauen in die Aufsichtsräte (FidAR) hat den Softwarekonzern SAP <DE0007164600> nach der Ernennung von Jennifer Morgan zur Vorstandschefin als Vorreiter bezeichnet. SAP sei "ein Paradebeispiel für einen großen Konzern, der systematisch Frauen in die Führungsspitze geholt und so das Potenzial von Frauen entwickelt" habe, teilte FidAR-Präsidentin Monika Schulz-Strelow am Freitag auf Anfrage mit. Ihre Organisation setzt sich für einen wachsenden Anteil von Frauen in Führungspositionen ein. Morgan ist die erste Vorstandschefin bei einem Dax <DE0008469008>-Unternehmen überhaupt.

"Der Konzern ist Vorreiter einer neuen Unternehmensführung, die auf allen Ebenen auf Vielfalt setzt. Damit zeigen sie Frauen innerhalb und außerhalb des Unternehmens: Bei uns könnt ihr Karriere machen", kommentierte Schulz-Strelow. Die erste Frau als Vorstandsvorsitzende eines Dax-Konzerns sei "ein Signal an alle Unternehmen: Es geht!".

Seitdem es vor 15 Jahren die erste Frau bei einem Dax-Konzern in den Vorstand geschafft habe, sei viel geschehen, jetzt gebe es die erste Vorstandschefin. "Wir müssen das Tempo erhöhen. Frauen an der Spitze von Unternehmen müssen Normalität werden", erklärte Schulz-Strelow.

Die US-Amerikanerin Morgan - bisher bereits einfaches Vorstandsmitglied beim Softwareunternehmen SAP - wird die Firma künftig zusammen mit ihrem Kollegen Christian Klein führen./mbr/DP/jha