17.06.2020 - Die TUI Group (ISIN: DE000TUAG000) und die Corna-Krise Teil 2. Gerade schien man zumindest wieder langsam "zurück" Reisewarnung Türkei (wichtiger Markt) für die wichtigsten Tourismusziele aufgehoben. Die Tests für "Malle" ließen den CEO auf ein zumindest noch versöhnliches Ergebnis für den Sommer 2020 hoffen "zumindest der Cash Flow könnte positiv ausgehen" und die starken Buchungszahlen für 2021 ließen aufatmen - man sagte 2022 wäre dann wohl alles wieder "normal". ZU FRÜH ENTWARNUNG. Wie am Freitag die Reisewarnung für Spanien (außer Kanaren) und die Einreiseeinschränkungen für Großbritannien für Reisende aus Frankreich (Zwangsquarantäne), Norwegens Reisewarnung vor Deutschland, Österreichs Reisewarnung für Kroatien (auch ein wichtiger TUI-Markt). Die Spekulation über Bulgarien - der Rekordstand an Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden mit über 300.000 weltweit. ALLES GIFT FÜR TUI - und Montag sollte auch der Aktienmarkt reagieren oder war das schon alles in den schlechten Kursen vom Freitag vorweggenommen?{loadmodule mod_custom,Nebenwerte - Anzeige in Artikel (Produkt)}

   …

Jetzt den vollständigen Artikel lesen

Quelle: Nebenwerte-Magazin.com