Die Börse steht erneut vor vielen Fragezeichen, seitdem die GameStop-Aktie wieder nach oben ausschlägt. Sind es Reddit-User? Liegt es an einer Personalentscheidung bei GameStop? Was ist mit dieser Aktie los! 

Die Warnsysteme der Börse schlagen Alarm und sogar der Handel wurde zwischenzeitlich ausgesetzt.

Die GameStop-Aktie

Nachdem exponentiellen Wachstum Ende Januar auf fast 300 Euro, pendelte die Aktie ab Anfang Februar um die 40 Euro. Am Mittwoch stieg sie plötzlich erneut in ungeahnte Höhen. Die GameStop-Aktie hat sich wieder mehr als verdoppelt und befindet sich auch am Donnerstag noch über 100 Euro.

Die Zahlen stiegen so rasant, dass das automatische Warnsystem der US-Börse ausgelöst wurde. Sogar der Handel wurde zeitweise ausgesetzt.

Der Auslöser ist ein Rätsel

Während der erste GameStop-Hype klar auf den Zusammenschluss von Kleinanlegern zurückzuführen ist, sind die Hintergründe dieses Mal unklarer. Auch eine Personalveränderung bei GameStop könnte Einfluss auf den Aufwärtstrend haben.

GameStops Finanzchef geht

Einen Tag vor dem erneuten Höhenflug hatte GameStops Finanzchef Jim Bell seinen Ausstieg angekündigt. Laut US-Medien muss er auf Druck von Investoren dem Unternehmen den Rücken kehren. Es gebe Uneinigkeit über die Strategie des Unternehmens. Insbesondere der als Hoffnungsträger geltendem Investor Ryan Cohen soll dabei eine entscheidende Rolle haben.

Einfluss der Kleinanleger

Ein weitere Grund für die Kursexplosion könnten erneut Reddit- und andere Forennutzer sein. So offensichtlich, wie es im Januar der Fall war, ist das allerdings nicht. In den letzten Wochen hatten sich die Nutzer in den Foren oft zum Halten der Aktie aufgefordert. Die Stimmung ist bei vielen dementsprechend positiv.

Seit dem ersten Hoch sind die Leerverkäufe laut Beobachtern weniger geworden, weshalb ein short-squeeze, wie es zu Beginn des Jahres der Fall war, ausgeschlossen wird. Eine genaue Erklärung des short-squeeze finden sie in unserem Börsenlexikon.

Warren Buffets Stellvertreter ist alarmiert

Charlie Munger, der Partner des berühmten Anlegers Warren Buffet, sieht die extremen Kursschwankungen als Warnung. Sie seien das Anzeichen einer “irritierenden Blase”, die böse enden wird. 

Die günstigen Bedingungen auf Handelsplattformen und der neuartige Spekulations-Rausch bringe Menschen dazu, mit Aktien zu zocken.

GameStop Hype im Januar

Im Januar schoss die GameStop-Aktie in vorher unbekannte Höhen. Grund war das gemeinsame Investieren von Kleinanlegern. Die Nutzer hatten sich auf Reddit abgesprochen, um die Aktie zu pushen. Zuvor war bekannt geworden, dass Hedgefonds auf den Fall dieser Aktie gesetzt haben. Durch das Handeln der Reddit-Nutzer ging der Plan der Großinvestoren nicht auf, was Verluste in Milliardenhöhe zur Folge hatte.

Die US-Behörden ermitteln aufgrund von möglicher Marktmanipulation.