Die Aktie von General Mills (WKN: 853862) ist in dieser Marktlage durchaus gefragt. Nicht jeden Tag und nicht durchgängig. Blicken wir zurück, so liegt die Aktie im Börsenjahr 2022 rund 11,2 % im Plus. Das ist definitiv eine solide Basis für ein Halbjahr und einen volatilen Gesamtmarkt.

Allerdings sollten wir die Aktie von General Mills nicht so einfach als Selbstläufer bezeichnen. Das Management hat in den vergangenen Jahren definitiv einige teilweise mutige Schritte getätigt. Die Konzentration auf Tiernahrung und das Umstellen des Portfolios ist ein Wegbereiter des Erfolgs und moderaten Wachstums gewesen.

Und weiter geht’s in diesem Sinne. Nun jedoch von der anderen Seite: Per Verkauf möchte der US-amerikanische Lebensmittelkonzern nun 610 Mio. US-Dollar einnehmen. Oder hat es bereits, wenn wir auf die Nachrichtenlage schauen.

General Mills: 610 Mio. US-Dollar für neue Growth-Initiativen

Das Management von General Mills hat demnach zwei Produkte aus dem eigenen Portfolio zum Verkauf gestellt. Helpers ist ein Teil davon sowie Suddenly Salad. Zwei Marken, die strategisch keine größere Relevanz mehr besessen haben und deshalb veräußert werden sollen.

Ein Kaufinteressent ist auch bereits gefunden, mit dem ein Deal vereinbart worden ist. Für 610 Mio. US-Dollar wechseln die Produkte und Marken den Besitzer und gehen zur Eagly Family Foods Group über. Bei einem jährlichen Umsatz in Höhe von zuletzt 235 Mio. US-Dollar liegt der Kaufpreis bei in etwa dem 2,6-Fachen der Erlöse. Das ist gewiss nicht so verkehrt in dieser eher defensiven Branche.

General Mills möchte sich demnach von älteren, nicht mehr wachstumsstarken Märkten trennen und sich in Zukunft eher auf die klareren Wachstumsfelder konzentrieren. Aber welche sind das eigentlich und gibt es im Moment Optionen hierfür?

Die Vergangenheit zeigt: Ja, es gibt Möglichkeiten!

Ja, durchaus. Das Management von General Mills hat zuletzt zwei Wachstumsfelder immer mal wieder bedient. Primär ist es die Tiernahrung, die im letzten Quartal erneut ein Umsatzwachstum von 30 % im Jahresvergleich gezeigt hat. Auch anorganische Zukäufe hat es gegeben, die die Erlöse konsequent ausgebaut und erweitert haben.

Aber das ist nicht alles. Neuerdings geht das Management auch in den Markt veganer Alternativprodukte. Unter anderem ein Frischkäse ist bereits gelauncht, weitere Auskopplungen könnten folgen. Wenn die Verantwortlichen daher davon überzeugt sind, dass es bessere Alternativen und Möglichkeiten für diese Mittel gibt, dann sollten Investoren darauf bauen. In der Vergangenheit haben wir gesehen: Das sind häufig die richtigen Entscheidungen gewesen.

Der Artikel General Mills: 610 Mio. US-Dollar für neue Wachstumsmöglichkeiten! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von General Mills. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst (CMFMrClock)


Jetzt den vollständigen Artikel lesen