Die Aktie von General Mills (WKN: 853862) dümpelt derzeit mal wieder ein wenig auf der Stelle. Ja, sie korrigierte zuletzt sogar wieder ein wenig. Immerhin: Die Dividendenrendite steigt mit sinkenden Aktienkursen. Derzeit können Investoren ca. 3,54 % abbekommen. Wobei auch dieser Wert natürlich den tagesaktuellen Schwankungen unterliegt.

Allerdings könnte noch im September bei der Aktie von General Mills ein spannender Termin anstehen. Das Unternehmen präsentiert in diesem Monat noch frische Quartalszahlen. Möglicherweise könnte sich ein Turnaround ergeben. Oder aber das Bewertungsmaß weiter absinken. Je nachdem, wie die Quartalszahlen im Endeffekt ausfallen.

General Mills: Frische Quartalszahlen in drei Wochen!

General Mills präsentiert jedenfalls am 22. September dieses Jahres sein Zahlenwerk für das erste Quartal des neuen Fiskaljahres. Falls dir das komisch vorkommt: Das Börsenjahr funktioniert hier ein wenig anders, das letzte Geschäftsjahr endete bereits im Frühjahr dieses Jahres.

Allerdings dürfte das Zahlenwerk selbst interessant sein. Wenn wir einen Blick zurück riskieren, könnte ein hoher Vergleichswert grundsätzlich eine Bremse sein. General Mills hat im ersten Vierteljahr des Jahres 2020 schließlich ein Umsatzwachstum in Höhe von 9 % ausweisen können. Das Ergebnis je Aktie kletterte hingegen um überproportional starke 21 % auf 1,03 US-Dollar. Es könnte grundsätzlich fraglich sein, ob der Lebensmittelkonzern erneut ein solches Zahlenwerk präsentieren kann. Die COVID-19-Sonderkonjunktur dürfte fürs Erste jedenfalls vorüber sein.

Aber auch das ist nicht der einzig relevante Blickwinkel. Nein, sondern insbesondere der Vergleich mit dem vierten Quartal des letzten Geschäftsjahres könnte Raum für einen Turnaround beinhalten. Hier schaffte es der US-amerikanische Lebensmittelkonzern lediglich auf ein Ergebnis je Aktie in Höhe von 0,68 US-Dollar. Ein Wert, der bereits gezeigt hat, dass die Sonderkonjunktur vorüber ist. Aber, positiv gesagt, Potenzial für eine Überraschung besitzen könnte.

Eine Überraschung könnte es bei der Aktie von General Mills auch anderweitig geben. Nämlich dahin gehend, was die zukünftigen Dividenden angeht. Im letzten Jahr erhöhte das Management mit der Bekanntgabe der Quartalszahlen die Dividende je Aktie von 0,49 US-Dollar auf 0,51 US-Dollar. Wenn diese Entwicklung weitergeht, könnte es auch hier einen frischen Impuls geben.

Spannend!

Es dauert zugegebenermaßen noch etwas, bis General Mills seine Quartalszahlen vorlegt. Der Termin ist bei mir jedoch bereits rot im Kalender angestrichen. Operative News dürften grundsätzlich relevant sein. Aber auch mit Blick auf die Dividende und die Kapitalrückführungen könnte es interessante Neuigkeiten geben.

Mal sehen, ob General Mills hier liefern kann. Wie gesagt: Am 22. September wissen wir mehr. Bis dahin müssen wir uns noch ein wenig in Geduld üben und vielleicht der Frage nachgehen, ob die Aktie schon jetzt attraktiv sein könnte. 3,54 % Dividendenrendite für einen defensiven Lebensmittelkonzern sind jedenfalls nicht uninteressant.

Der Artikel General Mills-Aktie mit 3,54 % Dividendenrendite: 3 Wochen bis zum Turnaround? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Ist diese Aktie das „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming.

Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen ist in den Augen unserer Analysten eine Top-Gaming-Empfehlung, und könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. In unserem Bericht möchten wir dir gerne alle Einzelheiten über diese Top-Empfehlung an die Hand geben.

Klick hier, um den Bericht herunterzuladen – und wir verraten dir den Namen dieser Top-Empfehlung … komplett kostenfrei!

Vincent besitzt Aktien von General Mills. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Jetzt den vollständigen Artikel lesen