Die Aktien von General Mills (WKN: 853862) und von Nestlé (WKN: A0Q4DC) besitzen weiterhin eine Menge Überschneidungen: Beide Unternehmen haben ihr operatives Fundament im Markt der Lebensmittel. Beide Aktien zahlen außerdem attraktive Dividenden an die Investoren aus. Das dürfte so weit bekannt sein.

Allerdings, wenn Foolishe Investoren einen Blick auf die fundamentale Bewertung riskieren, so können wir möglicherweise ein Fazit ziehen: Die Aktie von Nestlé zeigt derzeit, wie preiswert eigentlich General Mills ist. Lass uns im Folgenden einmal schauen, was das heißt. Beziehungsweise, wie sich das genau äußert.

General Mills & Nestlé: Die Bewertungen im Blick

Eines vorweg: Auch die Aktie von Nestlé ist inzwischen wieder ein wenig preiswerter geworden. Der aktuelle Aktienkurs in Schweizer Franken beläuft sich auf 100,38 Schweizer Franken (12.01.2020, maßgeblich für alle Kurse und fundamentalen Kennzahlen). Bei einem 2019er-Gewinn je Aktie in Höhe von 4,30 Schweizer Franken läge das Kurs-Gewinn-Verhältnis bei ca. 23,3. Gemessen an einer zuletzt ausgeschütteten Dividende von 2,70 Schweizer Franken beläuft sich die Dividendenrendite auf 2,7 %. Das sind attraktive moderate Werte. Allerdings nichts im Vergleich zu General Mills.

Der US-amerikanische Lebensmittelkonzern kam im letzten Geschäftsjahr 2020 auf einen Gewinn je Aktie in Höhe von 3,59 US-Dollar. Gemessen an einem aktuellen Aktienkurs von 55,57 US-Dollar läge das Kurs-Gewinn-Verhältnis im Moment bei 15,5. Allerdings können wir auch auf aktuellere Zahlen blicken: Gemessen an einem derzeitigen Quartalsergebnis von 1,06 US-Dollar läge das Kurs-Gewinn-Verhältnis sogar bei lediglich 13,1. Eine wirklich sehr preiswerte fundamentale Bewertung, wenn du mich fragst.

Das zeigt sich bei General Mills auch bei der Dividendenrendite: Gemessen an einer aktuellen Quartalsdividende von 0,51 US-Dollar läge dieser Wert bei 3,67 %. Weitere bemerkenswerte Randnotiz: Trotz dieses höheren Wertes liegt das Ausschüttungsverhältnis sogar unter dem Wert von Nestlé. Das ist eine Kehrseite der Bewertungsmedaille.

Unterschiede … auch beim Wachstum

Wie gesagt: Die Aktien von Nestlé und von General Mills sind möglicherweise bloß begrenzt vergleichbar, trotz gleichem Markt. Nestlé besitzt deutlich mehr Marken und Produkte und ist insgesamt viel größer. Das könnte ein gewisses Premium verdient haben. Allerdings, und auch das ist ein Zwischenfazit: Das Wachstum von General Mills ist gegenwärtig stärker.

Der US-Konzern kam zuletzt auf ein Umsatzwachstum von 7 % im Jahresvergleich. Das Ergebnis je Aktie legte sogar um 9 % im Jahresvergleich zu. Deutlich stärker als das von Nestlé: Hier lag das Umsatzwachstum zuletzt bei 3,5 %. Ergebniszahlen werden unterjährig zunächst nicht veröffentlicht.

Trotz günstigerer Bewertung ist das derzeitige Wachstum von General Mills daher stärker. Das könnte eine größere unterbewertete Chance offenbaren, wenn du mich fragst. Oder um es klarer zu formulieren: Für mich zeigt der Schweizer Konzern derzeit, wie günstig eigentlich die US-Aktie ist.

Nestlé & General Mills: Ähnlich, aber unterschiedlich

Die Aktien von Nestlé und General Mills ähneln sich daher in einer ganzen Reihe von Faktoren: Die operative Ausrichtung ist ähnlich, die Dividende ebenfalls. Bei der Bewertung ist Nestlé jedoch viel, viel teurer und zeigt damit, wie preiswert eigentlich General Mills ist. Ob das eine Chance darstellt? Deine Entscheidung. Ich persönlich setze jedenfalls weiterhin auf die Aktie, die übrigens gerade konsequent preiswerter wird.

The post General Mills vs. Nestlé: Weiterhin zeigen die Schweizer, wie günstig die Amerikaner sind! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt Aktien von General Mills. The Motley Fool empfiehlt Nestle. 

Motley Fool Deutschland 2021

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Jetzt den vollständigen Artikel lesen