Branchenvergleich Aktienkurs: Im Vergleich zur durchschnittlichen Jahresperformance von Aktien aus dem gleichen Sektor („Materialien“) liegt Gerdau mit einer Rendite von 22,53 Prozent mehr als 20 Prozent darüber. Die „Metalle und Bergbau“-Branche kommt auf eine mittlere Rendite in den vergangenen 12 Monaten von 2,67 Prozent. Auch hier liegt Gerdau mit 19,86 Prozent deutlich darüber. Diese sehr gute Entwicklung der Aktie im vergangenen Jahr führt zu einem „Buy“-Rating in dieser Kategorie.

Technische Analyse: Die 200-Tage-Linie (GD200) der Gerdau verläuft aktuell bei 3,62 USD. Damit erhält die Aktie die Einstufung „Buy“, insofern der Aktienkurs selbst bei 4,96 USD aus dem Handel ging und damit einen Abstand von +37,02 Prozent aufgebaut hat. Anders ist das Verhältnis gegenüber dem gleitenden Durchschnittskurs der zurückliegenden 50 Tage. Der GD50 hat derzeit ein Niveau von 4 USD angenommen. Dies wiederum entspricht für die Gerdau-Aktie der aktuellen Differenz von +24 Prozent und damit einem „Buy“-Signal. Der Gesamtbefund auf Basis der beiden Zeiträume lautet demnach „Buy“.

Sentiment und Buzz: Die Auswertung der Rate der Stimmungsänderung sowie der Diskussionsintensität ergibt folgendes Bild: Während des vergangenen Monats trübte sich die Stimmungslage der Anleger zunehmend ein. Daher bewerten wir diesen Punkt mit „Sell“. Schauen wir auf die Intensität der Diskussionen aus dem letzten Monat. Diese gibt Aufschluss darüber, ob eine Aktie tendenziell viel oder wenige Beachtung erfährt. Die Anleger diskutierten nicht bedeutend mehr oder weniger als sonst über das Unternehmen. Dies führt zu einem „Hold“-Rating. Damit erhält die Gerdau-Aktie ein „Sell“-Rating.

Jetzt den vollständigen Artikel lesen

Quelle: Finanztrends.info