Der Düsseldorfer Konzern Gerresheimer (WKN: A0LD6E / ISIN: DE000A0LD6E6), der sich auf Verpackungen für die Pharma-, Kosmetik- und Lebensmittelindustrie spezialisiert hat, ist erfolgreich in das neue Geschäftsjahr 2021 gestartet. Wie das MDAX-Unternehmen am 8. April bekanntgab, wurde im ersten Quartal ein Umsatz von 303 Mio. Euro verbucht, wobei die Erlöse im Kerngeschäft auf Jahressicht organisch um 3,1 Prozent zugelegt haben.

Laut der Unternehmensmeldung wurden die Produktionskapazitäten für die Herstellung von Injektionsfläschchen für Covid-19-Impfstoffe auch im ersten Quartal 2021 erweitert. So will Gerresheimer einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie leisten.

Gewinnsprung

Dank gestiegener Profitabilität wurde im ersten Quartal 2021 unter dem Strich ein kräftiger Gewinnsprung verzeichnet. Der bereinigte Gewinn verbesserte sich gegenüber dem Vorjahresquartal um 36,7 Prozent auf 18,5 Mio. Euro.

Bildquelle: Pressefoto Gerresheimer AG

Positive Prognose

Auch was die weiteren Geschäftsaussichten betrifft, ist der Gerresheimer-Vorstand sehr zuversichtlich. Im Gesamtjahr 2021 wird im Kerngeschäft ein währungsbereinigtes Umsatzwachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich erwartet.

Mittelfristig soll im Kerngeschäft ein Umsatzplus im hohen einstelligen Prozentbereich erreicht werden. Laut der Prognose dürfte sich das bereinigte Ergebnis je Aktie um mindestens zehn Prozent jährlich verbessern.

Hier liegen die nächsten Kursziele

An der Börse kletterte die Aktie von Gerresheimer im November 2020 auf ein neues Rekordhoch bei 103,70 Euro, woraufhin der Kurs bis Anfang April dieses Jahres zeitweise in den Bereich der 85er-Marke zurücksetzte. Ein neues Kaufsignal würde es geben, wenn die 200-Tage-Linie (92 Euro) zurückerobert wird. Nächstes Kursziel wäre dann wieder das Allzeithoch bei 103,70 Euro.

Wegen der starken Geschäftsentwicklung bestehen gute Chancen, dass die Aktie schon in Kürze wieder den Vorwärtsgang einlegt. Die jüngste Korrektur könnte deshalb eine günstige Gelegenheit zum Aktien-Einstieg eröffnen.

Anleger, die von der Stärke der Aktie von Gerresheimer überzeugt sind, können mit einem Long-Zertifikat (WKN: MC8VYR / ISIN: DE000MC8VYR4) gehebelt von Kurssteigerungen profitieren. Skeptiker haben Gelegenheit, mit einem entsprechenden Short-Zertifikat (WKN: MA3T9F / ISIN: DE000MA3T9F5) auf fallende Kurse der Aktie zu setzen.

Bildquelle: Pressefoto Gerresheimer AG

The post Gerresheimer: Schöne (Kurs-)Aussichten first appeared on marktEINBLICKE.

© 2021 marktEINBLICKE

Jetzt den vollständigen Artikel lesen