WERBUNG / ANZEIGE - Börsennews.de ist für den Inhalt der Anzeige nicht verantwortlich.

ZUR RICHTIGEN ZEIT im RICHTIGEN SEKTOR: Es gibt nur ganz wenige Aktien, bei denen Gewinne vorprogrammiert sind! Unsere Neu-Entdeckung ist auf dem Weg zum Börsenstar!

 

 

Disruption im Gesundheitssektor: Künstliche Intelligenz (KI)

 

  • Treatment.com setzt auf KI-Technologie: Nach 5 Jahre Forschung wird die neue Gesundheits-App „Cara“ zum Gamechanger und Jackpot für Anleger!

 

  • Zielmarkt sind über 365 Millionen Einwohner von Kanada und USA! Die Diagnostik-App kann viel mehr als die Konkurrenzprodukte! Man rechnet schnell mit vielen hunderttausend neue Kunden/Nutzer

 

  • Das innovative Unternehmen baut ein intelligentestes System und nutzt die Vorteile der künstlichen Intelligenz (KI). Aktueller Börsenwert der neuen Firma noch mit deutlichem Abschlag zur Konkurrenz! Kaufen!

 

 

 

 

 

Liebe Leserinnen und Leser,

Gesundheits-Apps, Online-Sprechstunde, Telemedizin, elektronische Patientenakte – die Digitalisierung der Gesundheit ist in vollem Gange und mit Hilfe der richtigen Aktie können Sie damit ein Vermögen verdienen!

Ein prominentes Beispiel ist die Aktie von Teladoc Health (Börsenwert 24,4 Mrd. $), deren Kurs seit Anfang 2016 von 9,08 $ auf zwischenzeitlich 308 $ geradezu explodierte!

Und die innovative Gesundheitstechnologie-Firma, die wir Ihnen heute vorstellen, hat eine ebenso starke Zukunft vor sich, da die auf künstliche Intelligenz basierende Plattform (Cara APP) seine Mitbewerber um Längen schlägt.

 

Kommen wir zurück zu „Dr. Google“: Er ist ein schlechter „Arzt“ – trotzdem werden pro Tag mehr als 1 Mrd. Google-Suchanfragen gestellt

Vielleicht kennen Sie es auch diese Situation. Viele Patienten recherchieren bei Gesundheitsproblemen erst einmal im Internet, bevor sie einen Arzt oder Therapeuten aufsuchen. 

Laut Statistik wenden sich jeden Tag über 1 Milliarde Menschen an „Dr. Google“, um sich über die gesundheitlichen Probleme inkl. Auswirkungen und Behandlungsformen zu erkundigen. Doch das ist meist die falsche Herangehensweise, denn das „googeln“ kann auch krank machen, da die Internetrecherche die Sorge um die eigene Gesundheit steigert und somit die Psyche stark belastet. Die Zahl der unbeantworteten Fragen und uninformierten Antworten ist erschütternd.

 

 

Gewaltiges Potenzial: Boom-Sektor Gesundheits-Apps

Die bessere Variante ist es daher, auf speziell entwickelte und mit Ärzten verlinkte Gesundheits-Apps zu setzen! Gesundheits-Apps sind der neue Hype in der Medizinwelt. Gerade noch luden Fitnessarmbänder, Schrittzähler und Schlafsensoren zur kollektiven digitalen Selbstvermessung.

Nun gehen Smartphone- und Softwareentwickler mit Diabetes, Herzbeschwerden oder Aids auch Leiden an, die bei falscher Behandlung potenziell tödlich sind. Die fruchtbaren Tage blendet eine App der Frau von Welt auf ihrem Smartphone ebenfalls ein. Und an der Genanalyse per Handy arbeiten Forscher bereits.

Der Markt für Gesundheits-Apps wächst dabei permanent. Smartphone-Nutzer finden in ihren App-Stores ein vielfältiges Angebot von Gesundheits-Apps zum Download. Angeboten werden Apps für Patienten und Verbraucher im Bereich Fitness und Gesundheit und medizinische Behandlung, die

  • informieren, Präventionsmaßnahmen bieten und bei Training oder Ernährung unterstützen,

 

  • medizinische Werte messen, speichern und auswerten.

 

Quelle: https://www.hcm-magazin.de

 

Wie so oft macht Amerika den Anfang und dort ist bereits ein regelrechter Boom ausgebrochen. Hauptgründe hier sind das unübersichtliche und extrem teure Gesundheitssystem. Oftmals wissen amerikanische Bürger nicht, wie sie sich ihre Behandlung leisten sollen. Daher macht es absolut Sinn auf eine kostengünstige und extrem schnelle Variante zurückzugreifen.

Viele Verbraucher wenden sich daher zunehmend an Lösungen für die Behandlung zu Hause. Der Telemedizinmarkt wuchs von 2019 bis 2020 um 46%.

Wellness & Gesundheits-Apps wurden im Jahr 2020 1,2 Milliarden Mal heruntergeladen, Tendenz weiterhin steigend!

 

 

Investieren Sie in DIE GELDDRUCKMASCHINE der Zukunft!

Erste Gesundheits-App auf vollkommener KI-Basis wird den milliardenschweren Gesundheitsmarkt revolutionieren!

 

(Bisherige) Nummer 1 in diesem Gesundheitssegment war die Aktie von Teladoc Health. Innerhalb von 2 Jahren konnte sich Teladoc fast versiebenfachen!

Quelle: Tradingview.com

 

 

Wachablösung im Gesundheitssektor

Doch damit ist nun Schluss! Treatment.com International (WKN A3CNAY) ist Dank der einmaligen KI-Technologie noch besser und effizienter und wird den ganzen Markt revolutionieren!

 

 

Die Entwicklung des intelligentesten Systems für künstliche Intelligenz (KI) im Gesundheitswesen

 

 

 

Treatment.com International (WKN A3CNAY), ist ein bahnbrechendes Technologieunternehmen im Gesundheitswesen, das die Macht der KI (=künstliche Intelligenz) nutzt, um Menschen bei der Verbesserung ihrer Gesundheit zu helfen.

Treatment.com hat eine innovative KI-Engine entwickelt, um mit Hilfe einer App mit dem Namen „Cara“) personalisierte Gesundheitsempfehlungen zu geben, die die Verbraucher bei der Verbesserung ihrer Gesundheit unterstützen. Nutzer haben dann auf einen Blick Zugang zu ihren selbst hochgeladenen medizinischen Krankendaten/Krankenakte.

Die KI von Treatment wird von einem globalen Netzwerk von Ärzten entwickelt und gewartet, die ihr Wissen und ihre Expertise in eine proprietäre KI-Engine einbringen, die immer intelligenter wird. Die Ärzte arbeiten rund um die Uhr daran, eine globale medizinische Bibliothek von Weltrang aufzubauen, eine Ressource für personalisierte, zuverlässige Gesundheitsinformationen.

 

Die ausgeklügelte KI-Engine ist auf viele Sektoren des Gesundheitswesens anwendbar, darunter u.a. Verbraucher, Ärzte sowie Versicherungen. Dieser hyperpersonalisierte Ansatz für die Gesundheitsversorgung wird bessere Einblicke in die Gesundheit liefern, die einen tiefgreifenden Einfluss auf die Verbesserung der Gesundheitsergebnisse haben werden.

 

Dazu wird schon Ende des Sommers die zu 100% unternehmenseigene App Cara auf den Markt kommen, die die Konkurrenz um Längen schlagen wird!

Quelle: treatment.com

 

 

Fakten zur High-Tech-App Cara – was macht sie so einzigartig?

 

  • Super Personalisierung: Cara ist eine personalisierte App zur Symptombeurteilung und zum Gesundheitsmanagement, die Sie sofort mit erstklassigen Gesundheitsinformationen versorgt.

 

  • Entwicklungsvorsprung: Die Cara-App bietet ein hochentwickeltes KI-Tool zur Bewertung und Verwaltung von Symptomen, das personalisierte Empfehlungen in Echtzeit liefert.

 

  • Jahrelange Entwicklung: Cara wurde von einem weltweit renommierten Team von Ärzten, Ingenieuren, Mathematikern und KI-Spezialisten die letzten 5 Jahre entwickelt.

 

  • App mit Uni-Abschluss: Cara ist vielleicht die einzige KI, die ein Medizinstudium absolviert hat

 

  • Digitaler Doktor: Cara ist die anspruchsvollste medizinische KI-Maschine, die "wie ein Arzt denkt".

 

  • Überblick behalten: Verwaltung mehrerer Profile von einem einzigen Konto aus, um so ganz einfach den Überblick über die gesamte Familie zu behalten

 

  • Sicherheit und Vertrauen: Unter Einhaltung aller geltenden Datenschutzgesetze in Kanada wird die Sicherheit der angegebenen Daten garantiert

 

  • Von Ärzten entwickelt: Die medizinische Datenbank wird von einem globalen Netzwerk von Ärzten aufgebaut und gewartet, die ihr Wissen und ihre Erfahrung in eine Ressource einbringen, die immer intelligenter wird.

 

  • Teilen Sie Ihr Wissen: Bringen Sie Ihre Gesundheitseinschätzung jederzeit zu Ihrem Hausarzt oder teilen Sie sie mit den Menschen, die Ihnen wichtig sind.

 

  • Verfolgen Sie Ihre Symptome: Verfolgen Sie ein Symptom oder einen medizinischen Zustand im Laufe der Zeit, um zu sehen, wie sich die Dinge verändert haben, und behalten Sie den Überblick über Ihre gesundheitlichen Bedenken.

 

 

Die Cara-App wird die künstliche Intelligenz (KI) nutzen, um personalisierte Symptomeinschätzungen und Empfehlungen zu geben, wie ein Arzt nachzufassen und dabei zu helfen, Symptome und Gesundheitsprobleme zu verfolgen.

 

John Fraser, Gründer und CEO von Treatment.com., bringt es in einem Satz auf den Punkt:

"Unsere KI-Engine ist anders als alle anderen auf dem Markt. Wir berücksichtigen eine Reihe von personalisierten, Echtzeit-Gesundheitsvariablen über den Verbraucher, und unsere KI nutzt maschinelles Lernen, um wie ein Arzt zu denken und eine Empfehlung zu berechnen, die vollständig auf diese Person zugeschnitten ist.“

 

 

 

Die totale Disruption im Gesundheitsbereich hat begonnen!

 

Die Gesundheitsbranche stützt sich seit langem auf komplexe Systeme, die die Patienten verwirren, überfordern und unsicher machen, wohin sie sich wenden sollen. Daher fordern die Verbraucher mehr Transparenz und Kontrolle über ihre Entscheidungen im Gesundheitswesen. Treatment.com nutzt die Technologie, um alte Systeme zu verändern und die Macht wieder in die Hände der Patienten zu legen.

 

Das beste und intelligenteste Produkt auf dem Markt = Die Cara-App

 

In dieser App stecken etliche Jahre an Entwicklung und Forschung! Nicht nur, dass über 5 Jahre lang ein globales Team von Ärzten, Mathematikern, Ingenieuren und Entwicklern dabei geholfen hat, die KI so zu trainieren, dass sie wie ein Arzt denkt. Sie bekam unlängst auch eine besondere Auszeichnung von der der University of Minnesota Medical School. Die KI wurde von einer der 10 besten medizinischen Fakultäten Nordamerikas getestet und war so effektiv, dass die Universität sie zum Testen und Trainieren zukünftiger Ärzte einsetzt.

 

Der Konkurrenz meilenweit voraus!

Zu den härtesten Mit-Wettbewerber im hart umkämpften und extrem aufstrebenden Markt für Gesundheits-Apps sind die unten aufgeführten Unternehmen. Jedoch kann keine Applikation an die von Cara heranreichen!

Anhand der jahrelangen Entwicklung mit Experten aus der ganzen Welt, der extrem umfangreichen selbstlernenden Medizin-Datenbank, der Tracking-Funktion und der Möglichkeit Daten von Fitnessuhren (wie Apple iWatch oder Fitbit) in die App zu integrieren ist die Cara-App einzigartig und der Konkurrenz meilenweit voraus.

Der Technologie-Vorsprung kann nicht so leicht aufgeholt werden und stellt damit einen großen Burggraben zur Konkurrenz dar.

 

Quelle: treatment.com/Redaktion biotechradar.de

 

 

 

Fit für die Zukunft! Bestens aufgestellt und mit viel Potential auf dem Weg nach ganz oben!

 

Neben der bahnbrechenden Cara-App, die Ende Sommer 2021 auf den Markt kommen wird, stellt sich das Unternehmen noch breiter auf, um in Zukunft noch mehr Erträge generieren zu können. Aufbauend auf dem einzigartigen und unternehmenseigenen KI-Modell wird sich Treatment.com weiteren Möglichkeiten widmen, um unabhängiger von den App-Abonnementen zu sein.

 

Quelle: Redaktion biotechradar.de

 

 

Säule 1: Cara Gesundheits-App:

Nach einer umfangreichen und mehrmonatigen Onboarding-Phase wird es für alle Nutzer einen Premium-Account von monatlich 12,99 USD geben, der noch mehr Funktionen und Gesundheitstipps bereitstellt.

Eventuell wird eine (Teil)-Erstattung der Gebühren durch die jeweilige Gesundheitskasse oder Versicherungsunternehmen ermöglicht, was die Attraktivität noch einmal signifikant erhöhen würde.

 

Säule 2: Klinische Tests

Bevor ein medizinisches Produkt bzw. ein Medikament von der Gesundheitsbehörde marktreif genehmigt werden kann, muss es strenge klinische Tests durchlaufen. Diese sind oftmals schwierig durchzuführen, zeitintensiv und teuer. Mit Hilfe der einzigartigen Community, der gesammelten Daten und der stets dazulernenden KI-Engine bietet sich eine ganz neue Möglichkeit der medizinischen Entwicklung. Treatment.com ist so ein erstklassiger Ansprechpartner für CRO’s (Clinical Research Organisations), wenn es um die Planung von klinischen Studien für neue Medikamentenkandidaten geht.

 

Säule 3: KI-Plattform-Partnerschaften und Kooperationen

Mit Hilfe der Onboarding Eigenschaft ermöglicht Cara die Integration von weiteren Produkten und Services spezieller Kooperationspartner wie Ärzten, medizinische Einrichtungen und Universitäten. Damit wird das Dienstleistungsangebot für Kunden weiter gesteigert und zusätzliche signifikante Einnahmen können generiert werden.

 

 

 

TOP-Produkte dank eines TOP-Managements

 

Unter der Führung von Gründer und CEO John Fraser konnte im Laufe der Zeit ein hervorragendes Management-Team aus renommierten Spezialisten zusammengeführt werden.

Quelle: Treatment.com

 

John Fraser (Gründer, CEO & Präsident) – Der Milliarden-Deal Maker leitet das Unternehmen

Ein Software- und Technologieexperte, der mehrere Softwareunternehmen im Gesundheitswesen aufgebaut und verkauft hat. Sein erstes Unternehmen, Ability Networks, wurde kürzlich von Inovalon für 1,2 Milliarden Dollar gekauft.

 

Dr. Kevin Peterson (leitender medizinischer Angestellter)

In seiner gesamten Karriere konzentrierte er sich auf das Management chronischer Krankheiten, Gesundheitsdienste, Diabetes, Bioinformatik und klinischer Studien in der Primärversorgung. Er war Principal Investigator (PI) oder Site-PI bei vielen von National Institutes of Health finanzierten Studien und bei der Schaffung einer nationalen elektronischen Forschungsinfrastruktur für die Primärversorgung.

 

Dr. Rob Scott (Chief Innovation Officer)

Gründer von Remedy, einem Online-Beratungsunternehmen für Angehörige der Gesundheitsberufe. Er ist Assistant Clinical Professor in der Abteilung für Familienmedizin an der University of British Columbia. Und forscht seit über 20 Jahren auf dem Gebiet der Informatik. Dabei hat er sich auf den Bereich der Patientenselbstversorgung spezialisiert, wobei er Technologien entwickelt, die das Empowerment der Patienten unterstützen.

Quelle: Treatment.com

 

Dr. Ray Artz (Statistiker und Datenwissenschaftler)

Dr. Artz hat einen Hochschulabschluss in Mathematik und Statistik und 30 Jahre Erfahrung in der Verteidigungsindustrie. Er war als Systemanalytiker, Computersystemarchitekt und Softwareentwickler für zahlreiche Entwicklungsprojekte tätig, darunter das NEXRAD Doppler Wetterradarsystem und der F-35 Lightning II Joint Strike Fighter. Er war auch Mitglied des technischen Beratungsausschusses für die High Performance Embedded Computing (HPEC) Konferenzen, die jährlich in den MIT Lincoln Laboratories stattfinden.

 

Dr. David Poole (Direktor KI-Forschung)

David Poole ist Professor für Computerwissenschaften an der University of British Columbia. Er ist bekannt für seine Arbeiten über die Kombination von Logik und Wahrscheinlichkeit, annahmebasiertes Schließen, Diagnose, relationale probabilistische Modelle, Algorithmen für probabilistische Inferenz, Repräsentationen und Algorithmen für automatische Entscheidungsfindung, probabilistisches Schließen mit Ontologien und semantische Wissenschaft. Er ist Vorsitzender der Association for Uncertainty in Artificial Intelligence, ist Fellow der Association for the Advancement Artificial Intelligence (AAAI) und Gewinner des Lifetime Achievement Award 2013 der Canadian AI Association (CAIAC).

 

Dr. Martin Michalowski (Direktor Forschung maschinelles Lernen)

Herr Michalowski ist ein führender Experte auf dem Gebiet des maschinellen Denkens. Seine Arbeit verbessert die Patientenergebnisse, indem er logikbasierte Ansätze anwendet, um klinische Praxisrichtlinien für multimorbide Patienten in Einklang zu bringen. Er ist Mitbegründer von zwei technologiebasierten Unternehmen und Technologieführer eines weiteren.

 

 

Der Telemedizin- und Gesundheitssektor boomt – und die sehr wenigen Firmen, die es technologisch schaffen, künstliche Intelligenz (KI) in ihre hochskalierbaren Applikationen einzubinden, steht eine glänzende Zukunft bevor.

 

Erst Anfang Juni gab das Telemedizin Start-Up Babylon Health einen geplanten Börsengang (über ein SPAC Vehikel) mit einer Pro-Forma Bewertung von 4,2 Mrd. $ bekannt!

 

 

Signifikante Neubewertung von Treatment.com  erwartet!


Schon in wenigen Wochen steht die Veröffentlichung der App in allen gängigen App-Stores (iTunes, Google Play, etc.) in Nordamerika bevor und spätestens nachdem die ersten hunderttausende das System mit persönlichen Informationen gefüttert haben, wird der Aktienkurs in die Höhe schießen. Marktexperten sehen großes Potential in der KI basierenden Software von Treatment.com!

Schaut man sich die Bewertung der direkten Konkurrenz an, so erkennt man auf einen Blick die gigantischen Möglichkeiten, die Treatment.com bevorstehen!

Schon in wenigen Wochen steht die Veröffentlichung der App in allen gängigen App-Stores (iTunes, Google Play, etc.) in Nordamerika bevor und spätestens nachdem die ersten hunderttausende das System mit persönlichen Informationen gefüttert haben, wird der Aktienkurs in die Höhe schießen. Marktexperten sehen großes Potential in der KI basierenden Software von Treatment.com!

Schaut man sich die Bewertung der direkten Konkurrenz an, so erkennt man auf einen Blick die gigantischen Möglichkeiten, die Treatment.com bevorstehen!

 

Quelle: Treatment.com

 

 

Der Börsenneuling Treatment.com hat ein enormes Kurspotential! Verpassen Sie nicht den Einstieg in diese Technologieperle!

 

Die 3 größten Konkurrenten besitzen eine Marktkapitalisierung von mehreren hundert Millionen USD bis hin zu mehreren Milliarden USD und konnten in der Vergangenheit leicht neue Gelder zur Weiterentwicklung des Unternehmens am Markt einsammeln.

Unsere neue Aktienperle ist in einem hochspannenden Sektor aktiv, ist unterbewertet und hat eine glänzende Zukunft vor sich! Und Treatment.com ist ausreichend mit Liquidität ausgestattet:

Über 5 Millionen CAD stehen an liquiden Finanzmitteln bereit, um die nächsten Meilensteine in Angriff zu nehmen.

 

 

Das intelligenteste System für künstliche Intelligenz im Gesundheitswesen hat Treatment.com, weil:

 

  • Innovativer Spitzenreiter im Bereich der KI-basierten Gesundheitssysteme

 

  • Personalisierte App zur Symptombeurteilung und zum Gesundheitsmanagement, die den Nutzer sofort mit erstklassigen Gesundheitsinformationen versorgt.

 

  • Die Cara-App bietet ein hochentwickeltes KI-Tool zur Bewertung und Verwaltung von Symptomen, das personalisierte Empfehlungen in Echtzeit liefert.

 

  • Mehrjährige Erfahrung im Bereich Forschung und Entwicklung zusammen mit renommierten Ärzten und Universitäten aus der ganzen Welt.

 

  • Cara ist die anspruchsvollste medizinische KI-Maschine, die "wie ein Arzt denkt" und von einem Team aus 40 Ärzten trainiert wurde.

 

  • Business-Modell beruht auf 3 Säulen, so dass neben der eigentlichen App weitere Einnahmen generiert werden können. (Risikodiversifikation und Wachstumssteigerung)

 

  • Hervorragendes Management-Team aus renommierten Spezialisten in den Bereichen Softwareentwicklung, maschinelles Lernen und künstlicher Intelligenz mit jahrzehntelanger Erfahrung im Gesundheitssektor.

 

  • Börsendebüt am 19. April 2021: Mit der Veröffentlichung der Cara-App in allen gängigen App-Stores in Nordamerika könnte sofort eine Neubewertung der Aktie einsetzen. Verglichen mit der Konkurrenz ist die Aktie von Treatment.com unglaublich billig und unterbewertet!

 

  • Starke Aktionärsbasis: Insgesamt über 40% der ausstehenden Aktien werden vom Management und Insidern gehalten und bilden damit ein extrem starkes Fundament.

 

 

Dieses Unternehmen liefert massiv ab und ist auf einem aggressiven Expansionskurs, um die jeweiligen Marktführerschaft in diversen Gesundheitsbereichen in Nordamerika zu festigen!

Sichern Sie sich jetzt noch die günstige Bewertung des Unternehmens für einen Positionsaufbau!

 

Name:

Treatment.com International

WKN:

A3CNAY

ISIN:

CA89465L1040

Börsenkürzel Deutschland:

939

Börsenkürzel Kanada (CSE):

TRUE

Letzter Börsenkurs an der Heimatbörse:

3,125 € (Tradegate)

 

Link zu aktuellen Kursen and der kanadischen Börse CSE: LINK

Link zu Kursen an deutschen Börsenplätzen: LINK

 

Bitte beachten Sie, dass die Umsätze im Regelfall an der kanadischen Hauptbörse deutlich höher sind als an deutschen Börsen. Beachten Sie aber bitte immer limitierte Aufträge abzugeben! Generell sind Limit-Orders gegenüber reinen 'billigst' Orders vorzuziehen.


Wir sind keine Anlageberater - bitte beachten Sie unbedingt unsere Risikohinweise / Disclaimer.

 

 

Profitieren Sie von unserem über Jahrzehnte aufgebauten einzigartigen Netzwerk zu Brokern, Analysten und Branchenkennern und abonnieren Sie jetzt kostenlos und absolut unverbindlich unseren Newsletter!

 

 

 

 

Happy Trading wünscht Ihnen

Ihr Biotechradar-Team

 

 

 

Auszug von unseren Rechtlichen Hinweisen / Disclaimer / Risikohinweisen

Die Firma Financial Research & Publication Ltd. ist u.a. Betreiber der Webseite:

Biotechradar.de im Folgenden „Webseiten“ genannt.

Die Inhalte der „Webseiten“, der Newsletter und sonstige Publikationen werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Die Financial Research & Publication Ltd. übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Ferner wird in keiner Weise das Eintreffen von jeglichen Kursprognosen / Kurszielen garantiert. Die Nutzung der Inhalte der Webseite erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Das Webangebot richtet sich an Nutzer mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland, der Schweiz oder in Österreich. Die Webseite richtet sich nicht an Benutzer, die ihren Wohnsitz in anderen Staaten, als den oben genannten, haben oder aus sonstigen Gründen unter die Vorschriften anderer Staaten fallen. Financial Research & Publication Ltd. übernimmt keine Zusicherung und Gewähr dafür, dass sich diese Webseite oder die auf ihr enthaltenen Informationen in Übereinstimmung mit den Gesetzen anderer Staaten als der Bundesrepublik Deutschland, der Schweiz oder Österreich befindet.

Sämtliche Veröffentlichungen (z.B. Interviews, Artikel, Kurzberichte, Unternehmensvorstellungen, Börsenbriefe, Newsletter, Musterportfolios, charttechnische Einschätzungen usw.) dienen ausschließlich der Information und stellen keine Handelsempfehlungen hinsichtlich des Kaufs oder Verkaufs der besprochenen Instrumente dar. Alle Veröffentlichungen sind nicht mit einer professionellen Finanzanalyse gleichzusetzen, sondern geben lediglich die Meinung des Webseitenbetreibers (und / oder seiner in- oder externen redaktionellen Mitarbeiter oder Geschäftspartner) wieder. Bei allen Publikationen handelt es sich um journalistische Beiträge. Der Webseitenbetreiber und die für ihn tätigen Verfasser von allen Webseiteninhalten übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der der in den Veröffentlichungen enthaltenen Informationen. Der Webseitenbetreiber und die für ihn tätigen Verfasser sind keine Anlageberater. Gegenstand von publizierten Webseiteninhalte können Aktien von Unternehmen sein, die eine geringe Marktkapitalisierung aufweisen. Gerade bei Firmen mit einer niedrigen Marktkapitalisierung müssen Anleger oft mit einer hohen Volatilität bzw. niedrigen Marktliquidität rechnen.

Gegenstand von publizierten Webseiteninhalte und Beiträgen sind Aktien, die mit großen Kursrisiken verbunden sind und deshalb für unerfahrene oder risikoaverse Anleger nicht geeignet sind. Dies gilt insbesondere für alle Over The Counter (OTC), d. h. außerhalb einer überwachten Börse oder eines geregelten Marktes oder im sog. Freiverkehr gehandelten Aktien. Ähnliches gilt für die Aktien, die an der australischen Börse (ASX), an kanadischen Börsen (z.B. in Toronto oder Vancouver) oder am Alternative Investment Market (AIM), einem Segment der Londoner Börse, gehandelt werden. Die von uns analysierten oder vorgestellten Aktien werden häufig auf einem dieser Märkte gehandelt, bei denen es sich um Segmente der höchsten Risikoklasse handelt. Titel, die dort gehandelt werden, sind jederzeit von der Möglichkeit eines Totalverlustes, von hoher Volatilität und der Möglichkeit eingeschränkter Handelbarkeit und insbesondere Veräußerbarkeit auf Grund geringer Handelsvolumina bedroht. Hohen Kurschancen stehen gewaltige Risiken gegenüber.

Alle Informationen, die auf den „Webseiten“, den Newslettern oder sonstiger Veröffentlichungen enthalten sind, stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot zum Verkauf oder Kauf von Anlagen oder für andere Transaktionen dar. Es sind auch keine Empfehlungen im Rahmen einer Anlageberatung.

Veröffentlichte Publikationen enthalten lediglich eine unverbindliche Meinungsäußerung zu den angesprochenen Anlageinstrumenten und den Marktverhältnissen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Publikation. Eine Einschätzung zur Firma, insbesondere zu Aktienkurszielen kann sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Alle Daten und Informationen stammen aus Quellen, die der Herausgeber zum Zeitpunkt der Erstellung für vertrauenswürdig und zuverlässig erachtet. Trotz aller Sorgfalt bei der Erstellung der Webseiteninhalte übernimmt der Herausgeber / Autor keinerlei Haftung oder Garantie für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Genauigkeit der in den Berichten enthaltenen Informationen bzw. für Verluste, die sich aus eventuellen Fehlern, Auslassungen oder Ungenauigkeiten ergeben könnten. Haftungsansprüche gegen Financial Research & Publication Ltd. bzw. den Autoren, welche sich auf Schäden ideeller oder materieller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen entstehen, sind grundsätzlich ausgeschlossen, es sei denn es liegt vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten des Autors bzw. Financial Research & Publication Ltd. vor. Insbesondere übernimmt Financial Research & Publication Ltd. keine Garantie dafür, dass genannte Prognosen eintreffen oder Kursziele / mögliche zukünftige Firmenwerte erreicht werden. Ferner bilden weder diese Veröffentlichung noch die in ihren enthaltenden Informationen die Grundlage für einen Vertrag oder eine Verpflichtung irgendeiner Art.

Financial Research & Publication Ltd. übernimmt keine Haftung für bereitgestellte Handelsanregungen, Markteinschätzungen und anderweitige Informationen. Diese stellen in keiner Weise einen Aufruf zur individuellen oder allgemeinen Nachbildung dar. Die Hintergrundinformationen, Handelsanregungen und Markteinschätzungen, die Financial Research & Publication Ltd. auf ihren „Webseiten“ veröffentlicht, stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelten Notierungen noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien, aber auch nicht von Rohstoffen, Devisen, sonstigen Wertpapieren oder strukturierten und derivativen Finanzprodukten dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

Unsere veröffentlichten Inhalte enthalten oft zukunftsgerichtete Aussagen, d. H. Aussagen oder Diskussionen, die Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Einschätzungen oder Prognosen darstellen, wie dies durch Wörter wie erwartet, mögliche, und geschätzt wird. Daher sollten Sie bei solchen Aussagen mit äußerster Vorsicht vorgehen und eine umfassende Recherche der Informationen zu unseren vorgestellten Unternehmen, die sich in unseren Publikationen befinden, sowie in Bezug auf solche zukunftsgerichteten Aussagen weiter nachforschen. Alle in unseren Veröffentlichungen gemachte zukunftsgerichtete Aussagen sind auf den Zeitraum beschränkt, in dem sie gemacht werden, und wir sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, die sich jederzeit ändern können. Kursprognosen bei Finanzinstrumente in unseren Börsenbrief / Newslettern stellen keine Finanzanalyse / Anlageempfehlung dar, sie basieren ausschließlich auf subjektiven, charttechnischen Kursprognosen des Verfassers.

Offenlegung der Interessen: Grundsätzlicher Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte gemäß § 34b WpHG sowie der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 des europäischen Parlaments und des Rates vom 16. April 2014 über Marktmissbrauch – Marktmissbrauchsverordnung –

Eine individuelle Offenlegung zu Wertpapierbeteiligungen des Herausgebers und der Verfasser und/oder der Vergütung des Herausgebers oder der Verfasser durch das mit Veröffentlichungen im Zusammenhang stehende Unternehmen oder Dritte, werden unter der jeweiligen Veröffentlichung ausdrücklich ausgewiesen. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Der Webseitenbetreiber stellt Gesellschaften Marketing- und Werbedienstleistungen zur Verfügung. Wir werden meist von diesen vorgestellten Firmen (Sponsoren) oder auch von externen Dritten (z.B. von Consultants, die mit den Gesellschaften in Geschäftsbeziehung stehen) für Werbedienstleistungen kompensiert. Hier liegt ein Interessenskonflikt vor. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der Financial Research & Publication Ltd. ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt besteht. Da wir zu keinem Zeitpunkt ausschließen können, dass auch andere, Medien, Research- und Börseninformationsdienste die von uns erwähnten Werte im gleichen Zeitraum besprechen, kann es zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Auch kann nicht ausgeschlossen werden, dass Gesellschaften, die Module zur Steigerung der Marktbekanntheit beim Webseitenbetreiber gebucht haben, nicht auch andere Dienstleister parallel nutzen. Wir werden in der Regel von auf unserer Website von besprochenen Unternehmen (Sponsoren) für Werbe- und Marketingdienstleistungen entschädigt. Wir sind nicht in der Lage, alle von öffentlichen Unternehmen oder deren Management publizierten Daten zu überprüfen. Ausgewählte Unternehmen sind nur profiliert, wir empfehlen keine Aktien zu kaufen oder zu verkaufen. Wir können nicht garantieren, dass alle Informationen korrekt sind und wir können zukunftsgerichtete Aussagen machen, die unsicher und riskant sind.

Financial Research & Publication Ltd. oder Mitarbeiter des Unternehmens können jederzeit eigene Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z. B. Long- oder Shortpositionen). Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Für die Bereitstellung von Informationen (z.B. Fachartikel, Interviews) auf den „Webseiten“, den Newslettern oder sonstigen Publikationen wird der Webseitenbetreiber in der Regel von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) entlohnt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations, Public Relations, Dienstleistungs-Vermittler / Consultants, Broker oder Investoren. Financial Research & Publication Ltd. können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung und elektronische Verbreitung und für andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannter „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung in bar und/-oder Aktien bzw. Optionen entlohnt werden. Auch wenn wir jede Analyse und sonstige Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen sowie fachmännischen Standards erstellen, raten wir Ihnen, bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Informationen und Analysen sind nur für Unterhaltungs-, Informations- und Bildungszwecke vorgesehen. Nichts in einem Artikel, Newsletter, Börsenbrief, Kommentar, Webseiteninhalt, Interview oder andere Inhalte ist oder kann als Anlageberatung oder ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien ausgelegt werden. Artikel, Interviews zu anderen Inhalten basieren auf öffentlichen Informationen und Gesprächen mit dem Management oder Firmenmitarbeitern. Wir sind nicht in der Lage, alle von öffentlichen Unternehmen oder deren Management freigegebenen Daten zu überprüfen. Vorgestellte Unternehmen werden nur beschrieben, wir empfehlen keine Aktien zum Kauf oder Verkauf. Wir können nicht garantieren, dass alle Informationen korrekt und zuverlässig sind. Die Angaben sind eventuell nicht vollständig oder richtig. Wir machen möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen, die unsicher und riskant sind.

Für die Berichterstattung über das das in diesem Artikel besprochene Unternehmen Treatment.com International wurden Verfasser und/oder Herausgeber entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Verfasser / Redakteur / Auftraggeber / Vermittler halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien, Optionen oder Warrants und können diese Positionen auch jederzeit aufstocken oder verkaufen! Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt.

Es kann vorkommen, dass wir Drittanbieter für die elektronische Verbreitung von Nachrichten und Inhalten über unsere Kunden / unsere vorgestellten Unternehmen einbinden. Wir haben jedoch keine Kontrolle über den Inhalt der Informationen, die von unseren vorgestellten Gesellschaften und / oder Drittanbietern veröffentlicht werden, und überprüfen diese nicht. Diese Drittanbieter werden wahrscheinlich dafür entschädigt, dass sie positive Informationen über die Gesellschaften bereitstellen, auch wenn diese von ihnen nicht bekannt gegeben wird.

 

 

Impressum:

Financial Research & Publication Ltd.

20-22 Wenlock Road

London N1 7GU

England

E-Mail: kontakt@biotechradar.de

Verantwortliche Person: Paul Miller

Tel. 0044 20 3608 1991

Dies war ein Ausschnitt unseres Disclaimers, den kompletten Risikohinweis können Sie hier einsehen:

 

 


++++ Werbung/Anzeige Ende++++

Haftungshinweis/Disclaimer

Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de sind nicht für die als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Texte und Bilder verantwortlich und machen sich den Inhalt der Werbung/Anzeige nicht zu Eigen.

Verantwortlich für den Inhalt der Werbung/Anzeige ist allein der jeweilige benannte Herausgeber der Werbung/Anzeige. Eine inhaltliche Kontrolle der als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Inhalte durch die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de findet nicht statt. Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit der gemachten Angaben.

Es handelt sich bei der Werbung/Anzeige um keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der Wertpapiere seitens der Markets Inside Media GmbH. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und - je nach Art des Investments - sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können.
Wir übernehmen keine Haftung für eventuelle finanzielle Schäden, die durch die in diesem Medium ausgesprochenen Empfehlungen verursacht werden könnten. Die Markets Inside Media GmbH und Ihr Portal Börsennews.de und/oder verbundene Unternehmen, Führungskräfte und/oder Mitarbeiter halten derzeit oder zukünftig Long- oder Shortposition in den in der Anzeige beschriebenen Wertpapieren und/oder Optionen, Futures und andere Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren oder andere Investments, die sich auf von Markets Inside Media und Börsennews.de herausgegebenen Medien beziehen.

Mit der Nutzung der Angebote des Portals Börsennews.de akzeptiert der Nutzer die Nutzungsbedingungen/Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die unter www.boersennews.de/service/agb abrufbar sind.
AGB | Impressum | Datenschutz