MOUNTAIN VIEW (dpa-AFX) - Der Google -Mutterkonzern Alphabet hat das vergangene Quartal mit einem Gewinnrückgang abgeschlossen. Der Überschuss sank im Jahresvergleich von 18,5 auf 16 Milliarden Dollar, wie der Internet-Riese am Dienstag nach US-Börsenschluss mitteilte. Der Umsatz legte unterdessen um 13 Prozent auf 69,7 Milliarden Dollar (68,9 Mrd Euro) zu.

Der wichtigste Bereich des Konzerns - das Werbegeschäft von Google - wuchs im Jahresvergleich um 11,6 Prozent auf 56,3 Milliarden Dollar. Mit der hohen Inflation und der schwächelnden Wirtschaft zeichnet sich ein Abschwung bei Online-Werbeausgaben ab, da Unternehmen auf die Kostenbremse treten. Bei der Video-App Snapchat machte sich das mit der bisher langsamsten Wachstumsrate bemerkbar. Eine Frage ist, ob auch die beiden Giganten Google und Facebook die Abkühlung zu spüren bekommen - oder ihre Größe und Effizienz sie für Werbekunden gerade in der aktuellen Situation attraktiver macht.

Das Geschäft mit Werbung im Umfeld von Googles Internet-Suche wuchs um 13,5 Prozent auf rund 40,7 Milliarden Dollar. Die Erlöse auf der Video-Plattform Youtube legten um 4,8 Prozent auf gut 7,3 Milliarden Dollar zu.

Obwohl Google Erwartungen der Analysten verfehlte, legte die Aktie im nachbörslichen Handel zeitweise um gut zwei Prozent zu./so/DP/he