BERLIN (dpa-AFX) - Bundesfamilienministerin Franziska Giffey hat Arbeitgeber in Deutschland dazu aufgefordert, Mitarbeiter mit Kindern im kommenden Lockdown zu unterstützen. "Die beschlossenen massiven Einschränkungen werden berufstätigen Eltern wieder viel abverlangen", sagte die SPD-Politikerin den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Dienstag). "Ich appelliere an alle Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber, Eltern bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf auch in den kommenden Wochen pragmatisch zu unterstützen."

Bildung und Kinderschutz hätten Priorität und dabei bleibe es auch. "Wir haben immer gesagt: Kitas und Schulen dürfen erst als allerletztes geschlossen werden", sagte Giffey. Für Eltern, die wegen der Schließung von Kitas und Schulen ein Betreuungsproblem bekommen und nicht zur Arbeit können, gibt es eine Verdienstausfallentschädigung vom Staat./sax/DP/zb