Technische Analyse: Vergleicht man den gleitenden Durchschnitt des Schlusskurses der Gigaset-Aktie der letzten 200 Handelstage (GD200) von 0,4 EUR mit dem aktuellen Kurs (0.345 EUR), ergibt sich eine Abweichung von -13,75 Prozent. Die Aktie erhält damit eine „Sell“-Bewertung aus charttechnischer Sicht für das GD200. Betrachten wir den gleitenden Durchschnitt des Schlusskurses der letzten 50 Handelstage (GD50). Dieser beträgt aktuell 0,36 EUR, daher liegt der letzte Schlusskurs auf ähnlicher Höhe (-4,17 Prozent). Dies bedeutet, dass sich auf dieser kurzfristigeren Analysebasis ein anderes Rating für Gigaset ergibt, die Aktie erhält eine „Hold“-Bewertung. Insgesamt erhält das Unternehmen damit für die einfache Charttechnik ein „Hold“-Rating.

Branchenvergleich Aktienkurs: Die Aktie hat im vergangenen Jahr eine Rendite von -25,38 Prozent erzielt. Im Vergleich zu Aktien aus dem gleichen Sektor („Informationstechnologie“) liegt Gigaset damit 40,99 Prozent unter dem Durchschnitt (15,61 Prozent). Die mittlere jährliche Rendite für Wertpapiere aus der gleichen Branche „Kommunikationsausrüstung“ beträgt -1,24 Prozent. Gigaset liegt aktuell 24,14 Prozent unter diesem Wert. Aufgrund der Unterperformance bewerten wir die Aktie auf dieser Stufe insgesamt mit einem „Sell“.

Sentiment und Buzz: Zu den weichen Faktoren bei der Einschätzung einer Aktie zählt auch die langfristige Beobachtung der Kommunikation im Netz. Unter diesem Gesichtspunkt hat die Aktie von Gigaset für die vergangenen Monate folgendes Bild abgegeben: Die Diskussionsintensität, die sich vor allem durch die Häufigkeit der Wortbeiträge zeigt, hat dabei eine durchschnittliche Aktivität aufgewiesen. Daher erhält Gigaset für diesen Faktor die Einschätzung „Hold“. Die sogenannte Rate der Stimmungsänderung blieb gering, es ließen sich kaum Änderungen identifizieren. Dies ist gleichbedeutend mit einer „Hold“-Einstufung. Damit ist Gigaset insgesamt ein „Sell“-Wert.

Jetzt den vollständigen Artikel lesen

Quelle: Finanztrends.info