Alle Märkte steigen aber der Goldmarkt und die Goldaktien befindet sich seit August 2020 in einer Konsolidierungsphase. Diese Korrektur ist eigentlich nicht verwunderlich aber wenn andere Märkte im selben Zeitraum um 30, 50 oder 100 Prozent ansteigen, dann werden viele Kleinanleger ängstlich. Sie neigen dann dazu aus Angst etwas zu verpassen, den bereits stark gestiegenen Märkten hinterher zu laufen. Daher gibt es heute wieder einen aktuellen Standpunkt zum Goldpreis und an welchen Punkten der Goldpreis drehen dürfte. Dazu werden die Aktien

Jetzt den vollständigen Artikel lesen

Quelle: derfinanzinvestor.de