LONDON (dpa-AFX) - Der Goldpreis hat sich am Freitag nach dem jüngsten Höhenflug stabilisiert und über der Marke von 1500 US-Dollar gehalten. Am späten Vormittag wurde eine Feinunze (31,1 Gramm) mit etwa 1503 Dollar gehandelt. Der Preis stand damit nur knapp unter dem höchsten Stand seit sechs Jahren, der am Mittwoch bei 1510,46 Dollar erreicht worden war.

Auch in Euro gerechnet hielt sich der Goldpreis kurz vor dem Wochenende auf einem hohen Niveau. Die Feinunze kostete zuletzt etwa 1342 Euro, nachdem der Preis am Donnerstagabend bei 1349,27 Euro den höchsten Stand seit November 2012 erreicht hatte.

"Nach wie vor ist das Kaufinteresse an Gold sehr hoch", beschrieb Rohstoffexperte Daniel Briesemann von der Commerzbank die Lage am Goldmarkt. Das der Goldpreis in Euro am Donnerstagabend ein neues Hoch erreicht hatte, erklärte Briesemann mit den politischen Risiken in der Eurozone.

Die rechte Lega von Italiens Innenminister Matteo Salvini will im Senat ein Misstrauensvotum gegen Regierungschef Giuseppe Conte einbringen. Auf diesem Weg würde auch formal das Ende der Regierungsallianz der Lega mit der Fünf-Sterne-Bewegung besiegelt werden, nachdem Salvini bereits am Donnerstagabend erklärt hatte, keine Zukunft mehr für das Regierungsbündnis zu sehen./jkr/jsl/jha/