Auf dem Carmacks-Kupfer-Gold-Silber-Projekt hat Granite Creek Copper (TSXV: GCX, FSE: GRK) alle Phasen seines diesjährigen Explorations- und Bohrprogramms erfolgreich abgeschlossen. Noch sind insbesondere die Bohrungen der zweiten und dritten Phase des Bohrprogramms nicht ausgewertet. Doch was an Ergebnissen bereits vorliegt, u.a. ein Bohrloch mit 2,27% Kupferäquivalent über eine Länge von 23,30 Meter, deutet eine erhebliche Erweiterung der Mineralisierung an.

Die drei Phasen des diesjährigen Bohrprogramms auf dem Carmacks-Projekt hatten unterschiedliche Schwerpunkte. In der ersten Phase wurden die Bohrungen angesetzt, um die bekannten Ressourcen in den Zonen 1, 2000S und 13 durch neue Funde zu erweitern. Hier ging es speziell auch um die Frage, wie ergiebig das dort angetroffene Sulfidgestein ist und welche Bedeutung ihm in einem späteren Minenbetrieb zukommen könnte.

In der zweiten Phase des Bohrprogramms wurden überwiegend Rückspülbohrungen angesetzt. Sie zielen darauf ab, potentielle Bohrziele, die zuvor mit den Bodenproben ermittelt worden waren, ersten Tests zu unterziehen. Sollten die hierbei gewonnenen Ergebnisse erfolgreich sein, kündigt sich auch an diesen Stellen des Projekts eine Vergrößerung der Mineralisierung an und zwar überwiegend in Form von Neuentdeckungen. In der dritten Bohrphase wurden erneut Kernbohrungen niedergebracht, um an den Erfolg der ersten Phase anzuknüpfen.

Auch wenn noch nicht alle Bohrkerne aus der zweiten und dritten Phase des Projekts ausgewertet sind, so lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt dennoch bereits feststellen, dass es gelungen ist, die Sulfidmineralisierung zu erweitern. Dies wird sich in Kürze auch in einer aktualisierten Ressourcenschätzung für diesen Teil des Projekts niederschlagen.

Neue Funde erfordern eine Überarbeitung des Minenplans

CEO Tim Johnson erklärte dazu, dass sich die erweiterte Sulfidmineralisierung nicht nur in einer aktualisierten Ressourcenschätzung widerspiegeln wird, sondern auch einen neuen Minenplan nach sich ziehen wird. In ihn wird nun auch die aus Sulfiderz bestehende Ressource einbezogen werden, was sowohl die Lebensdauer der Mine wie ihre Wirtschaftlichkeit deutlich beeinflussen wird.

Da viele der heute vorgelegten Bohrergebnisse das Potenzial haben, den Gehalt und die Zuverlässigkeit des Ressourcenmodells in Zone 1 zu erhöhen und auch die Gesamtgröße und der Gehalt der Zonen 2000S und 13 gesteigert werden konnte, kann das 2021er Bohrprogramm, obwohl viele Ergebnis noch gar nicht vorliegen, jetzt schon als großer Erfolg gewertet werden. Ein aktualisiertes Ressourcenmodell wird derzeit entwickelt und die investierten Anleger haben allen Grund, sich auf seine Veröffentlichung zu freuen.

Background
Granite Creek Copper Limited (TSX-V: GCX, FSE: GRK) ist ein in Kanada und Deutschland börsennotiertes Explorationsunternehmen. Gesucht wird nach den aktuell besonders begehrten Metallen Gold, Silber und Kupfer. Im vergangenen Jahr wurde durch die Übernahme der Copper North Mining das Stu- mit dem Carmacks-Projekt verschmolzen. Durch diesen Zusammenschluss und die im Jahr 2021 durchgeführten Bohrungen weist das Carmacks-Projekt inzwischen eine Ressource von 15,69 Mio. Tonnen Oxiderz mit einem Kupfergehalt von 0,94 Prozent und 8,07 Mio. Tonnen Sulfidgestein mit 0,68 Prozent Kupfer auf. Hinzu kommen 0,31 g/t Gold und 3,14 g/t Silber. Eine aktualisierte Ressourcenschätzung nach dem NI43-101-Standard soll nach dem Abschluss des 2021er Bohrprogramms vorgelegt werden.

 

Newsletter

 

 

Disclaimer: Die AXINO Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.axinocapital.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.
Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.
Gemäß §34b WpHG und §48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien der Granite Creek Copper Limited halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ein weiterer Interessenkonflikt besteht darin, dass zwischen der AXINO Media GmbH und der Granite Creek Copper Limited ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag besteht. Demnach wird die AXINO Media GmbH entgeltlich für ihre Berichterstattung entlohnt. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen.