BERLIN (dpa-AFX) - Nach dem Brand in einem Gebäude des ukrainischen Atomkraftwerks Saporischschja hat sich der Kernphysiker Heinz Smital besorgt geäußert. "Soviel ich weiß, läuft nur mehr Block 4, das Feuer betrifft das Schulungscenter", schrieb der Atomexperte der Umweltschutzorganisation Greenpeace am frühen Morgen auf Twitter. Die Gefahr einer Kernschmelze bestehe nicht unmittelbar. "Tschernobyl hatte einen Graphitkern, brachte Radioaktivität in große Höhen und weite Verteilung bis Europa, das ist hier nicht der Fall." Die Situation sei trotzdem kritisch.

Nach dem Vorrücken russischer Truppen zu Europas größtem Atomkraftwerk in der Nähe der Großstadt Saporischschja war ein Feuer in einem Gebäude der Anlage ausgebrochen. Am Morgen wurde es nach Angaben des ukrainischen Innenministeriums gelöscht. Gebrannt habe ein Trainingskomplex. Es sei keine erhöhte Radioaktivität gemessen worden, teilte die ukrainische Aufsichtsbehörde mit. Russische Truppen hätten das Kraftwerk besetzt. Russland äußerte sich zunächst nicht./tob/DP/eas