LONDON (dpa-AFX) - Die Umsätze im britischen Einzelhandel sind im Februar überraschend gesunken. Die Erlöse seien im Monatsvergleich um 0,3 Prozent gefallen, teilte das Statistikamt ONS am Donnerstag in London mit. Volkswirte hatten hingegen im Schnitt mit einem Zuwachs von 0,2 Prozent gerechnet. Im Januar waren die Umsätze noch um revidiert 1,1 Prozent gestiegen, nachdem zunächst ein Zuwachs um 0,9 Prozent ermittelt worden war. In den Februar-Daten spiegeln sich die Auswirkungen der Corona-Krise noch kaum wider. Sie dürften erst die März-Daten stark beeinflussen.

Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmont stagnierten die Umsätze im Februar. Volkswirte hatten mit einem Anstieg um 0,7 Prozent gerechnet. Nach Herausrechnung von schwankungsanfälligen Treibstoffumsätzen fielen die Gesamtumsätze sowohl im Jahresvergleich als auch im Monatsvergleich ebenfalls enttäuschend aus. Im Monatsvergleich gingen sie stärker als erwartet zurück, im Jahresvergleich stiegen sie schwächer als erwartet./jkr/mf/mis