LONDON/MOSKAU (dpa-AFX) - Großbritannien hat das Urteil gegen den russischen Kremlgegner Alexej Nawalny scharf kritisiert und die sofortige Freilassung des Oppositionsführers verlangt. "Die heutige perverse Entscheidung, die sich eher gegen das Opfer einer Vergiftung als gegen die Verantwortlichen richtet, zeigt, dass Russland die grundlegendsten Verpflichtungen, die von einem verantwortlichen Mitglied der internationalen Gemeinschaft erwartet werden, nicht erfüllt", sagte Außenminister Dominic Raab einer Mitteilung vom Dienstag zufolge.

Er forderte zudem die Freilassung "aller friedlichen Demonstranten und Journalisten", die zuletzt bei Protesten gegen den russischen Präsidenten Wladimir Putin festgenommen worden waren. Großbritannien hat in diesem Jahr den Vorsitz der G7-Gruppe der größten Industriestaaten inne./bvi/DP/fba