21.09.2020 - NIKOLA Corp. (ISIN: US6541101050) schien "voll im Lauf" nach Veröffentlichung der bahnbrechenden GM-Kooperation. Dann der Hindenburg Bericht und Kuseinbruch und Zweifel - viele Vorwürfe bezogen sich auf die Zeit vor dem Börsengang (durch Fusion) als NIKOLA Corp. Und viele Vorwürfe betrafen angebliche Täuschungen und Lügen des charismatischen Trevor Milton. Und genau der zieht sich jetzt als Chairman zurück und übergibt an Steve Girsky - ein erfahrener Automanager von General Motors, der bereits im Board of Direktors von NIKOLA tätig war - und Girsky wird jetzt der Chef - "Vorsitzender" des Board of Directors. Einerseits schockierend, dass der Inspirator und unternehmerische Visionär jetzt diese Führungspostion räumt - von vielen als Schuldeingeständnis verstanden - andererseits kann NIKOLA im derzeitigen Zustand auch ohne den Visionär mit gefüllten Kassen (zuletzt 2 Mrd. USD von GM) den eingeschlagenen Weg fortsetzen. Einen 

   …

Jetzt den vollständigen Artikel lesen

Quelle: Nebenwerte-Magazin.com