DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Nach Medienberichten über Stellenstreichungen bei der Handelsblatt Media Group hat das Unternehmen nun offiziell den geplanten Abbau in einer Größenordnung von bis zu 80 Jobs bestätigt. Das entspreche einem Anteil von unter zehn Prozent der gesamten Mitarbeiterzahl, teilte das Medienhaus am Freitag in Düsseldorf auf dpa-Anfrage mit. Weitere Details wurden nicht genannt.

Zuvor hatte Handelsblatt-Media-Group-Geschäftsführerin Andrea Wasmuth dem Branchendienst "Horizont" zu der Frage, ob die Zahlen zum Abbau - bis zu 80 Arbeitsplätze, davon 20 in der "Handelsblatt"-Redaktion, 8 bei der "Wirtschaftswoche" und die anderen im Verlag - stimmten, gesagt: "Die Größenordnungen stimmen. Jetzt beginnen die Gespräche mit dem Betriebsrat." Die Gruppe um das "Handelsblatt" gehört zur Dieter von Holtzbrinck Medien GmbH mit Sitz in Stuttgart.

Zuerst hatten "Wirtschaftsjournalist" und "kress" vor mehr als einer Woche unter Berufung auf eigene Informationen über den geplanten Stellenabbau berichtet. Eine offizielle Bestätigung hatte es vom Unternehmen zunächst nicht gegeben./rin/DP/stw