BERLIN (dpa-AFX) - Nach dem Umsatzeinbruch vieler stationärer Händler dringt die Branche auf mehr Verkaufstage. "Kurzfristig sollte es gerade mit dem Blick auf einen kraftvollen Neustart nach der Pandemie allen Einzelhändlern offenstehen, zumindest die restlichen Sonntage in diesem Jahr ihre Türen für alle Kunden zu öffnen", sagte Stefan Genth, der Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands Deutschland, der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Freitag). Das gäbe Händlern die Chance, wenigstens einen Teil des entgangenen Umsatzes nachzuholen.

Der Handel fordert seit Jahren mehr Möglichkeiten, an Sonntagen zu öffnen. Gewerkschaften und Kirchen stemmen sich dagegen. Es brauche dringend eine "Enttabuisierung des Themas", sagte Genth./bf/DP/fba