BERLIN (dpa-AFX) - Bauen wird in Deutschland nach Einschätzung von Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer teurer. Es zeichne sich schon jetzt ab, "dass die Preise - selbst bei einer Entspannung bei den Materialengpässen - nicht wieder vollständig auf das Vorkrisenniveau sinken werden", sagte Wollseifer der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. "Diese Preisentwicklung bei Materialien, die es in den vergangenen Monaten gegeben hat, das habe ich in weit über 40 Jahren Selbstständigkeit so noch nicht erlebt." Die Kunden würden die Folgen von Materialmangel und Preisanstieg auch bei den Wartezeiten stärker zu spüren bekommen. Im Bauhauptgewerbe müssten Verbraucher im Durchschnitt mittlerweile 14 Wochen warten, im Ausbaugewerbe 11 Wochen./hoe/DP/stk