Vom 09. Januar bis Mitte März sahen wir bei Hella ISIN: DE000A13SX22 einen deutlichen Abwärtstrend. Ausgehend von einem Hoch bei 50,60 Euro sackte das Papier bis auf 20,24 Euro ab. Nach dem Tief am 19. März hatten die Bullen wieder das Kommando übernommen und drückten auf den Kaufknopf. Es gab eine Erholung, die in einen starken Aufwärtstrend mündete, der jetzt in eine entscheidende Phase kommen könnte. Der recht starke Verkaufsimpuls seit ...

Jetzt den vollständigen Artikel lesen