Bei der HelloFresh-Aktie (WKN: A16140) gibt es einen leicht positiven Wochenstart. Zum Zeitpunkt, während ich diesen Artikel aufsetze, befinden wir uns auf einem Kursniveau von 27,59 Euro. Allerdings: Das ist keine Kennzahl, um die es heute gehen soll. Nein, sondern es ist lediglich ein Indikator für den Abverkauf, den wir derzeit im Chart erkennen können.

Eine erste Kennzahl, die wir heute bei der HelloFresh-Aktie besprechen wollen, sind jedoch die revidierten Prognosen. Gemäß dem aktuellen Update rechnet das Management mit einem Umsatzwachstum zwischen 18 % und 23 % im laufenden Geschäftsjahr. Nun ja, das ist weniger, als es zunächst mit bis zu 26 % hieß. Aber wirklich überraschend erscheint das in dieser Marktphase nicht. Wobei den Investoren offenbar auch sauer aufgestoßen ist, dass das AEBITDA im Worst Case bei lediglich 460 Mio. Euro liegen soll.

Aber das ist die bekannte Lage. Blicken wir auf zwei weitere Kennzahlen, die zeigen: Jep, diese Aktie könnte preiswert sein.

HelloFresh-Aktie: 4,8 Mrd. Euro Börsenwert

Die zweite Kennzahl, die wir bei der HelloFresh-Aktie jetzt entsprechend würdigen wollen, ist die Marktkapitalisierung. Wie du mit Sicherheit weißt, handelt es sich hierbei um den Wert aller ausstehenden Aktien zusammenaddiert. Ein natürlich vergleichsweise geringer Wert, wenn wir bedenken, dass die Aktie im Rekordhoch mehr als dreimal höher notierte.

Es ist ein ordentlicher Discount, den die Aktie des E-Commerce-Akteurs aufweist. Damit könnte die Gefahr bestehen, dass die Aktie kein Kandidat mehr für den DAX ist. Wer weiß, was die nächste Indexüberprüfung ergibt? Aber das ist nichts, was wir fundamental zwangsläufig würdigen sollten.

Im Endeffekt ist die HelloFresh-Aktie tief gefallen, nachdem sie bereits tief gefallen war. Das Rekordhoch liegt bei 97,50 Euro. Heute liegen wir eben fast 72 % unter diesem Wert. Für ein Geschäftsmodell, übrigens, das noch intakt ist, sogar zweistellig wächst und außerdem auf bereinigter Basis beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen profitabel ist.

Umsatz: 6 Mrd. Euro +18 %!

Eine dritte Kennzahl, die heute bei der HelloFresh-Aktie etwas mehr Aufmerksamkeit bekommen soll, ist die fundamentale Bewertung. Im letzten Geschäftsjahr 2021 kam der E-Commerce-Akteur auf Erlöse von ziemlich genau 6 Mrd. Euro. Wir erkennen natürlich leicht ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von 0,8 auf Basis dieser Kennzahlen.

Aber wir dürfen nicht vergessen: Es gibt trotzdem Wachstum im laufenden Geschäftsjahr. Konkret bedeutet das, dass es 18 % Umsatz mindestens im Geschäftsjahr 2022 geben sollte. Heißt übersetzt: Mindestens 7,08 Mrd. Euro und ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von ca. 0,68, was ebenfalls nicht teuer wirkt.

Natürlich müssen Investoren bei der HelloFresh-Aktie vom Geschäftsmodell überzeugt sein. Aber sehr viel deutet derzeit darauf hin, dass diese Aktie sehr preiswert ist. Zu preiswert oder zu wachstumsstark für diese Bewertung? Entscheide selbst.

Der Artikel HelloFresh-Aktie: 3 Kennzahlen für den Fool! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst (CMFMrClock)


Jetzt den vollständigen Artikel lesen