Die Erfolg versprechenden Aussichten auf einen Corona-Impfstoff haben die HelloFresh-Aktie geschwächt. Das Wertpapier verlor in der Spitze mehr als 20 Prozent und fiel bis auf 38,02 Euro. Allerdings wurden die positiven Aussichten im Kampf gegen die Pandemie schnell gedämpft und gegen realistische Einschätzungen ersetzt. Dies führte dazu, dass die Aktie wieder an Aufschwung gewann.

HelloFresh: Aktie profitiert von zweiter Corona-Welle

Darüber hinaus verhalf eine weitere Entwicklung dem Wertpapier zurück auf Kurs zu gelangen: Die weltweit erneut steigende Anzahl der Corona-Fälle. Besonders USA, dem Hauptmarkt von HelloFresh, haben binnen weniger Tage einen Höchststand hinsichtlich der Corona-Neuinfektionen zu verzeichnen. Am Donnerstag meldeten die Behörden innerhalb von 24 Stunden 187.833 neue Fälle, wie aus den Daten der Johns Hopkins Universität deutlich wird. Der bisherige Spitzenwert lag bei über 177.000 Neuinfektionen am vergangenen Freitag.

Aktueller Stand und Ausblick

Die HelloFresh-Aktie entwickelte sich in den vergangenen Krisenmonaten zu einer der großen Profiteure der Corona-Krise als die Einschränkungen ein Rekordniveau erreicht haben. Das Allzeithoch wurde vor circa vier Wochen bei 56,40 Euro markiert. Momentan notiert die Aktie etwas über der 49 Euro-Marke. Sollte sie in nächster Zeit den kleinen Widerstand bei 51,30 Euro überwinden, wäre charttechnisch der Weg in Richtung des im Oktober erreichten Höchstkurses von 56,40 Euro wieder denkbar.