DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Der Konsumgüterkonzern Henkel hat nach einem starken Jahresstart die Prognose erhöht. So sollen die Erlöse organisch, sprich bereinigt um Währungseffekte sowie Zu- und Verkäufe vier bis sechs Prozent zulegen, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Düsseldorf mit. Bislang war der Markenhersteller von zwei bis fünf Prozent ausgegangen. Auch für die bereinigte operative Marge (Ebit) sowie das um Sondereffekte und Währungsschwankungen bereinigte Ergebnis je Vorzugsaktie zeigte sich Henkel etwas optimistischer.

Der Umsatz stieg im ersten Quartal um 0,8 Prozent auf rund 5 Milliarden Euro, wie das Unternehmen anhand endgültiger Zahlen weiter mitteilte. Organisch lag das Wachstum wie bereits bekannt bei 7,7 Prozent und fiel damit noch etwas höher aus, als bei den Ende März vorgelegten vorläufigen Zahlen. Dabei profitierte Henkel insbesondere von einer anhaltend starken Erholung der Nachfrage nach Industrieklebstoffen./nas/fba