Der Gradmesser für das Vertrauen in die Kompetenz von Politik und Zentralbanken ist und bleibt der Goldpreis. Manipulationen können immer wieder den Goldpreis drücken, doch das schwindende Vertrauen der Investoren in das globale Finanzsystem kann dies nicht überdecken. In allen weltweiten Währungsräumen notiert der Goldpreis auf Allzeithochs und das sollte jedem Anleger zu denken geben. Ist Gold tatsächlich ein barbarisches Delikt aus längst vergangenen Zeiten? Oder ist das nur der Zweisprech der Medien als Beruhigungspille für die breite Anlegermasse, damit diese weiter ihr Geld zur Bank und Versicherungswirtschaft tragen? Welche Goldminenaktien heute im Fokus sind, lesen sie hier:

Jetzt den vollständigen Artikel lesen

Quelle: derfinanzinvestor.de