Es gibt verschiedene Strategien, um am Aktienmarkt auf Value zu setzen. Einige Investoren setzen auf Blue-Chip-Unternehmen mit stabilen Umsätzen und Gewinnen, während andere auf Comeback-Storys wie MGM Resorts (WKN: 880883) setzen. Das Versprechen ist hier, dass man auf die Ausrichtung auf neue Wachstumstreiber wettet.

Schauen wir doch mal, wie die Legalisierung von Sportwetten und die Einführung des COVID-19-Impfstoffs das Casino-Unternehmen beflügeln können.

Das Management setzt auf Sportwetten

MGM setzt große Hoffnungen in Sportwetten und Onlineglücksspiele in Nordamerika. Es wird erwartet, dass der adressierbare Markt bis 2025 einen Wert von 20,3 Milliarden USD haben wird. Das Unternehmen hat seine Marktanteilsprognose von 15 bis 20 % auf bis zu 25 % erhöht. Und seine Wett-App, BetMGM, hat seit Februar bereits einen Marktanteil von 22 % in den Märkten, in denen sie erlaubt ist.

Das Management erwartet einen Umsatz von 163 Millionen USD aus Sportwetten und iGaming im ersten Quartal sowie eine überwältigende 1 Milliarde USD im Gesamtjahr 2022. Mit einer prognostizierten EBITDA-Marge von 30 bis 35 % könnte dieses neue Geschäft sowohl das Umsatz- als auch das Gewinnwachstum wachsen lassen.

MGMs Präsenz im stationären Bereich, insbesondere auf dem Las Vegas Strip, verleiht dem Unternehmen einen starken Wiedererkennungswert. Dieses Gütesiegel kann dazu beitragen, die Kundenakquise zu beschleunigen und BetMGM einen Wettbewerbsvorteil gegenüber dem rein digitalen Konkurrenten DraftKings zu verschaffen. Der verfügt über keine Offline-Casinos. Die stationären Casinos ermöglichen es MGM außerdem, ein einzigartiges Omnichannel-Erlebnis mit einem Treueprogramm zu bieten.

Casinos kommen wieder in Fahrt

Sportwetten sind nicht der einzige Grund, optimistisch bei MGM zu sein. Das Unternehmen könnte dank Impfstoff von einer Erholung in der stationären Casinobranche in den USA profitieren.

Die Analysten der Bank of America erwarten einen Aufschwung in US-Casinos, da die Nachfrage riesig ist. Die Firma stellt beeindruckende Daten für den März fest – mehrere US-Bundesstaaten meldeten Allzeitrekorde, die bis zu 11 % über dem Niveau von 2019 liegen. Dies bestätigt einen früheren Bericht der Analysten von Morgan Stanley, die eine „schnelle, starke Erholung“ in Las Vegas vorhersagen. Grundlage dafür sind Flugticketverkäufe und Personalgesuche in der Stadt.

Der Nettoumsatz von MGM fiel im vierten Quartal um 53 % auf 1,5 Milliarden USD. Aber eine Erholung in Las Vegas und den anderen Casinos, die in der Vergangenheit 47 bzw. 29 % des Umsatzes ausmachten, könnte den Umsatz des Unternehmens in den kommenden Quartalen stützen.

Es ist noch nicht zu spät, um hier aufzuspringen

Der Aktienkurs von MGM ist im bisherigen Jahresverlauf um 32 % gestiegen, da die Investoren optimistischer werden. Mit einem Kurs-Umsatz-Multiplikator (P/S) von 4 und einem nachlaufenden Kurs-Gewinn-Multiplikator (P/E) von 13 ist die Aktie aber immer noch ein relativ guter Wert.

Der diversifizierte Konkurrent Penn National Gaming weist ein KGV von 77 auf. DraftKings hat ein KGV von 29.

Der Artikel Hier ist mein aktueller Top-Value-Pick ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere 3 Top-Aktien für die Post-Covid Ära

Auch die Coronakrise hat mal ein Ende. Für diese Phase sind einige Unternehmen besonders gut gerüstet.

Unsere Analysten sind von drei Unternehmen begeistert, und denken, dass sie fantastische Investitionen für die Post-Covid Ära sind. Und dass viele Anleger die Aktien noch gar nicht auf dem Radar haben.

Alles Infos zu diesen Top-Aktien kannst du jetzt hier gratis herunterladen

The Motley Fool besitzt keine der angegebenen Aktien. Will Ebiefung besitzt keine der angegebenen Aktien. Dieser Artikel erschien am 26.4.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2021

Autor: Will Ebiefung

Jetzt den vollständigen Artikel lesen