OFFENBACH/ATHEN (dpa-AFX) - In Deutschland und einigen anderen Ländern können sich die Menschen ein bisschen von der Hitze erholen, doch dafür wird es jetzt in Griechenland und Zypern so richtig heiß. Meteorologen haben dort landesweit Temperaturen um die 40 Grad von Freitag bis kommenden Dienstag vorausgesagt. Selbst in der Nacht sollen die Temperaturen vielerorts nicht unter 30 Grad fallen, was den Bewohnern des Landes und Urlaubern eine Erholung von der Hitze des Tages erschwert.

Viele Menschen in Griechenland sind aber gut vorbereitet auf solche Temperaturen. Zahlreiche Wohnungen und Häuser verfügen über mindestens ein klimatisiertes Zimmer. Die Städte werden tagsüber klimatisierte Sporthallen öffnen. Ärzte raten den Menschen, keinen Alkohol oder zuckerhaltige Getränke zu sich zu nehmen und weite helle Baumwollkleidung zu tragen. Zudem sollte man viel Wasser trinken, immer wieder lauwarm duschen und viel Obst und Gemüse essen.

Im Vergleich dazu sind die Temperaturen in Deutschland - zumindest vorübergehend - besser auszuhalten. Für Freitag rechnet der Deutsche Wetterdienst (DWD) zunächst mit Temperaturen von 26 bis 33 Grad, im Norden mit frischeren 20 bis 26 Grad. Im Süden sind 35 Grad möglich. Im Westen sowie an den Alpen können gegen Abend vereinzelte Schauer oder Gewitter auftreten. Schon am Sonntag und Montag soll es im Großteil Deutschlands wieder über 30 Grad heiß sein, im Süden und Südwesten sind in der Spitze sogar mehr als 35 Grad möglich./si/DP/zb