Feststoffbatterien werden schon seit Jahren als die Batterien der Zukunft gehandelt. Das US-Unternehmen Quantumscape (WKN: A2QJX9) ist bei der Forschung an diesem Batterietyp ganz vorne mit dabei. 2021 war trotz des vielversprechenden Ausblicks und der guten Performance vieler anderer Cleantech-Aktien kein gutes Jahr für die Quantumscape-Aktie.

Dabei läuft bisher vieles nach Plan bei dem amerikanischen Forschungsunternehmen. Die Quantumscape-Aktie könnte im Erfolgsfall eine goldene Zukunft vor sich haben.

Alle Entwicklungsziele 2021 erfüllt

Operativ war 2021 für Quantumscape ein gutes Jahr. Die für 2021 gesetzten Ziele konnte das Forschungsunternehmen erfüllen.

So wurde in der Partnerschaft mit Volkswagen ein Entwicklungsmeilenstein erreicht. Dadurch sicherte sich Quantumscape eine 100 Mio. US-Dollar schwere Finanzspritze des deutschen Autokonzerns. Die Wolfsburger könnten eines Tages zu einem der Hauptabnehmer der Feststoffbatterien werden und haben schon vor mehreren Jahren erstmals in die Quantumscape-Aktie investiert.

Quantumscape konnte außerdem in Labortests eine hohe Lebensdauer von mehrschichtigen Akku-Prototypen erzielen. Das ist bedeutend, weil die Lebensdauer lange ein Hauptproblem von Feststoffbatterien war – vor allem, wenn mehrere Schichten von aktivem Material benutzt werden, wie es in kommerziellen Batteriezellen gang und gäbe ist. Quantumscapes Testzellen mit zehn Schichten behielten auch nach 800 vollen Lade- und Entladezyklen noch weit über 80 % ihrer ursprünglichen Kapazität.

Die Quantumscape-Aktie auf dem Weg zur Kommerzialisierung

Es geht also Schritt für Schritt und im Zeitplan weiter in Richtung Marktreife. Die Quantumscape-Aktie reflektiert diesen Fortschritt nicht. Dennoch sollten Investoren wissen, welche Meilensteine das Unternehmen 2022 erreichen will.

  • Quantumscape möchte ein eigenes Zellformat entwickeln. Das Unternehmen kann die Maße und das Volumen der Zelle dann so wählen, dass die Batteriechemie optimal funktioniert.
  • Weiterhin sollen allererste Testzellen mit ebendiesem Format an mindestens einen zukünftigen Kunden – etwa Volkswagen – geliefert werden. Das wäre ein echtes Erfolgserlebnis und ein wahrer Beweis, dass die Feststoffbatterie-Technologie von Quantumscape Zukunft hat.
  • Außerdem möchte Quantumscape die Produktionsrate bis Ende 2022 mehr als vervierfachen und die Maschinen für die Pilotproduktionslinie „QS-0“ erhalten.

Die Kommerzialisierung – und damit auch die ersten Umsätze für das Forschungsunternehmen – ist für 2024 oder 2025 geplant. Bis sich Investoren der Quantumscape-Aktie über schwarze Zahlen freuen können, dürften dann noch einige weitere Jahre vergehen. Aktionäre brauchen also einen langen Atem.

Die Quantumscape-Aktie ist eine Wette auf die Batterie der Zukunft

Falls das Unternehmen mit seiner Entwicklung Erfolg hat, ist das Kurspotenzial riesig.

Die weltgrößten Batteriehersteller sind ein Vielfaches von den 6,7 Mrd. US-Dollar wert, die die Quantumscape-Aktie am 18. Februar 2022 auf die Börsenwaage brachte. Doch bis zur Serienproduktion ist es noch ein sehr weiter Weg. Bisher läuft die Entwicklung nach Plan, aber es können jederzeit unerwartete Herausforderungen auftreten, die das Unternehmen weit zurückwerfen.

Ein Investment in die Quantumscape-Aktie ist eine Wette darauf, dass Quantumscapes Feststoffbatterien technisch möglich und in Masse produzierbar sind und die Ingenieure des Unternehmens die richtigen Entscheidungen treffen.

Der Artikel Hohes Risiko, riesige Chance: So könntest du jetzt 1.000 Euro in die Batterie der Zukunft investieren ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Christoph Gössel besitzt Aktien von Quantumscape. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Volkswagen AG.

Motley Fool Deutschland 2022

Autor: Christoph Gössel, Motley Fool beitragender Investmentanalyst (TMFchrisgsl)


Jetzt den vollständigen Artikel lesen