NEUSTADT/WEINSTRASSE (dpa-AFX) - Die Baumarkt-Gruppe Hornbach veröffentlicht am (morgigen) Freitag die Zahlen für das erste Quartal 2020/21, das bei dem Konzern traditionell am 31. Mai endet. Erwartet wird auf der Grundlage einer früheren Mitteilung, dass die Erträge im Vergleich zum Vorjahresquartal im zweistelligen Prozentbereich gewachsen sind.

Demnach war die Nachfrage in den 160 Bau- und Gartenmärkten und im Online-Geschäft im Frühjahrsquartal auch deshalb gestiegen, weil die Menschen wegen der Corona-Pandemie mehr Zeit zu Hause verbringen.

Trotz des erwartenden Umsatz- und Gewinnsprungs im Auftaktquartal will Hornbach vorerst an der Prognose für das Geschäftsjahr 2020/21 festhalten - mit Verweis auf schwer abschätzbare Risiken durch die Coronakrise. Demnach soll das bereinigte Betriebsergebnis (EBIT) leicht unter dem Vorjahreswert (227 Millionen Euro) liegen./wo/DP/nas