Der „Schwächeanfall“ zu Beginn der laufenden Handelswoche hat auch im Technologiesektor Spuren hinterlassen. Insofern war es eminent wichtig, dass sich der Start der Tech-Konzerne in die aktuelle Quartalsberichtssaison vergleichsweise gut anließ. Insbesondere schauten die Marktakteure diesbezüglich auf IBM. Der Konzern legte am Montag (Veröffentlichung nach Handelsschluss) seine aktuellen Quartalergebnisse vor und konnte damit überzeugen. Der Anfang ist gemacht, doch bekanntlich macht eine Schwalbe noch keinen Sommer und so bleiben die nächsten Tage und Wochen noch abzuwarten. Während IBM bereits Farbe bekennen musste, dauert es bis zur Veröffentlichung der Quartalsergebnisse unseres zweiten Protagonisten – Cisco Systems – noch etwas. Bleiben wir zunächst bei IBM.

IBM – Aktie nach den Zahlen

Die Reaktion der IBM-Aktie (WKN: 851399  ISIN: US4592001014  Ticker-Symbol: IBM) auf die starken Zahlen fiel entsprechend aus. Nachdem die Aktie zuvor kräftig Federn lassen musste, gelang ihr im gestrigen Dienstagshandel zunächst ein Gegenstoß, der aber noch keine Durchschlagskraft entwickeln konnte. Schauen wir zunächst auf einige Zahlen.

IBM

IBM gab den Umsatz für den aktuellen Berichtszeitraum mit 18,75 Mrd. US-Dollar an, nach 18,12 Mrd. US-Dollar im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Der Konzern verzeichnete einen Gewinn in Höhe von 1,33 Mrd. US-Dollar, was wiederum einem EPS in Höhe von 1,47 US-Dollar entspricht. Damit lag der Gewinn zwar leicht unter dem Niveau des Vorjahresquartals (Q2 / 2020: 1,36 Mrd. US-Dollar / EPS 1,52 US-Dollar), aber deutlich über den Analystenerwartungen. Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn belief sich im aktuellen Berichtszeitraum auf 2,10 Mrd. US-Dollar bzw. einem EPS in Höhe von 2,33 US-Dollar.

In den letzten Handelstagen stand die wichtige Unterstützung bei 136,5 US-Dollar im Fokus des Handelsgeschehens. Die Reaktion auf die Zahlen hat nun erst einmal etwas Druck von dieser Zone genommen. Doch IBM muss nun nachsetzen. Erst ein Ausbruch auf ein neues 52-Wochen-Hoch würde das Chartbild klären.

Cisco Systems – Aktie auf Richtungssuche!

Die Aktie von Cisco Systems (WKN: 878841  ISIN: US17275R1023  Ticker-Symbol: CIS) befindet sich gegenwärtig auf Richtungssuche.

Aktie von Cisco Systems

Die bereits zuletzt an dieser Stelle thematisierte breite Handelsspanne zwischen 50 US-Dollar und 55 US-Dollar hat weiterhin Bestand. Cisco Systems gelang es immerhin, das Handelsgeschehen in Richtung Oberseite zu verlagern. In Anbetracht der etwas nervösen Stimmung an den Aktienmärkten ist das eine durchaus beachtliche Leistung. Dennoch gilt unverändert – erst das Verlassen der Range würde für die Aktie von Cisco Systems wichtige technische Signale liefern.

Andere Leser interessierten sich auch für:

Shell geht zum Gegenangriff über

E.ON – Rücksetzer zur Unzeit. RWE – Aktie kippt nach unten weg!

Daimler und VW – Spannung steigt. Charttechnische Risiken ebenso!

>>NEU: Aktien-Trend auf Börsennews 

Aktuelle Blogs

Eine Revolution der Bankenwelt steht an

6 unerlässliche Wege, um einen unparteiischen Einblick in ein IPO-Unternehmen zu erhalten

CPI (Consumer Price Index) Apr und Reaktion auf den Markt

Haftungsausschluss/Disclaimer

Die hier angebotenen Artikel dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und – je nach Art des Investments – sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können. Die Informationen ersetzen keine auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. Boersennews.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss. Boersennews.de hat bis zur Veröffentlichung der Artikel keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand der Artikel. Die Veröffentlichungen erfolgen durch externe Autoren bzw. Datenlieferanten. Infolgedessen können die Inhalte der Artikel auch nicht von Anlageinteressen von Boersennews.de und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein.