Die aktuelle (US-)Quartalsberichtssaison erreicht in Kürze den Technologiebereich. Bereits in der nächsten Woche wird es für IBM und Texas Instruments unter diesem Aspekt interessant. Die Quartalsberichte werden ein wichtiger Gradmesser sein und den Aktien der berichtenden Unternehmen womöglich Impulse in die eine oder andere Richtung geben. Schauen wir uns die charttechnischen Konstellationen der Werte im Vorfeld der anstehenden Veröffentlichungen an.

IBM – Aufwärtstrend steht zur Disposition

Mit dem Ausflug der IBM-Aktie (WKN: 851399  ISIN: US4592001014  Ticker-Symbol: IBM) über die 150 US-Dollar setzten Gewinnmitnahmen in dem Wert ein. Mittlerweile haben diese IBM wieder unter die wichtige Marke von 148,5 US-Dollar geführt. Zudem wurde der steile Aufwärtstrend (rot) durchbrochen.

IBM

Aktuell rückt der Wert an eine weniger steil verlaufende Trendlinie (grün) heran. Gleichzeitig steht damit aber die wichtige Unterstützungszone 140 US-Dollar / 136,5 US-Dollar im Fokus des Handelsgeschehens. Die charttechnische Aufgabenstellung ist für IBM kurz und knapp wie folgt zusammenzufassen – IBM muss zurück über die 148,5 US-Dollar und darf nicht unter die Zone 140 US-Dollar / 136,5 US-Dollar abrutschen.

Texas Instruments – Frischer Wind muss her

Wenige Tage vor der Zahlenveröffentlichung scheint bei Texas Instruments (WKN: 852654  ISIN: US8825081040  Ticker-Symbol: TII) die Luft raus zu sein. Der Aktie fällt es in der aktuellen Phase schwer, adäquates Aufwärtsmomentum zu kreieren. Vorstöße auf der Oberseite waren zuletzt spärlich, doch auch auf der Unterseite passierte zuletzt nicht viel.

Texas Instruments

Die abwartende Haltung der Marktakteure könnte sich je nach Qualität der Zahlen auflösen. Aus charttechnischer Sicht hat der Bereich 190 US-Dollar bis 197,5 US-Dollar eine zentrale Bedeutung als Widerstand. Auf der Unterseite wirkt Texas Instruments mit der Zone 180 US-Dollar / 175 US-Dollar inkl. der herannahenden 200-Tage-Linie gut abgesichert.

Qualcomm – Aktie verpasst Befreiungsschlag

Qualcomm (WKN: 883121  ISIN: US7475251036  Ticker-Symbol: QCI) bemühte sich in den letzten Handelstagen zwar verstärkt darum, die Erholung entscheidend voranzubringen, doch etwas Zählbares sprang hierbei noch nicht heraus. Der Bereich um 145+ US-Dollar entpuppte sich diesbezüglich als Spielverderber.

Qualcomm-Aktie

Nach dem gescheiterten Versuch, die 145+ US-Dollar zu überwinden, setzte die Qualcomm-Aktie erst einmal in Richtung 140 US-Dollar zurück, verharrt damit aber noch immer in unmittelbarer Reichweite zum Widerstand. Ein Sprung über die 145+ US-Dollar würde der Qualcomm-Aktie weiteres Potential auf der Oberseite eröffnen. Auf der Unterseite sollte es hingegen nicht mehr signifikant unter die 135,5 Euro gehen. Anderenfalls ist Obacht geboten.

Andere Leser interessierten sich auch für:

TUI – Aktie unter Druck. Zalando in wichtiger Phase. Teamviewer knickt ein.

SUSE-Aktie: Was steckt hinter dem Kurseinbruch?

Nordex – Das ist ganz bitter! Vestas verpasst wichtige Weichenstellung!

>>NEU: Aktien-Trend auf Börsennews 

Aktuelle Blogs

6 unerlässliche Wege, um einen unparteiischen Einblick in ein IPO-Unternehmen zu erhalten

CPI (Consumer Price Index) Apr und Reaktion auf den Markt

Der Börsennews Community ETF

Haftungsausschluss/Disclaimer

Die hier angebotenen Artikel dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und – je nach Art des Investments – sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können. Die Informationen ersetzen keine auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. Boersennews.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss. Boersennews.de hat bis zur Veröffentlichung der Artikel keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand der Artikel. Die Veröffentlichungen erfolgen durch externe Autoren bzw. Datenlieferanten. Infolgedessen können die Inhalte der Artikel auch nicht von Anlageinteressen von Boersennews.de und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein.