Mein Portfolio zeigt im Moment etwas Bemerkenswertes bei der Allianz-Aktie (WKN: 840400) an. Bei einem Aktienkurs von 178,56 Euro liege ich 0,65 % im Plus. Wahnsinn! Vom Gegenwert der Plusperformance könnte ich nach Abzug etwaiger Handelsgebühren vielleicht mit meiner Frau und meinem Sohnemann einmal Essen gehen.

Allerdings ist das nicht unser heutiges Thema. Wenn wir weiter rechnen, so könnte man auch sagen: Ich habe die Allianz-Aktie durchschnittlich zu 177,40 Euro gekauft. Daraus können wir noch weitere Lektionen ziehen. Jedenfalls glaube ich, dass mein Renditepotenzial durchaus attraktiv erscheint.

Allianz-Aktie: Ja, es sind über 6 % Dividendenrendite!

Kurz- oder langfristig sollte die Allianz-Aktie natürlich wieder im Wert steigen. Schließlich sehen wir derzeit über 6 % Dividendenrendite bei einem bereinigten Kurs-Gewinn-Verhältnis um die Marke von 10. Allerdings ist der entscheidende Faktor: Gemessen an meinem durchschnittlichen Einstandskurs ist für mich offensichtlich ein solides Renditepotenzial festgeschrieben.

Das bedeutet, dass die Allianz-Aktie lediglich eine solide, beständige Dividende bezahlen müsste, damit der DAX-Versicherer mir 6 % Rendite p. a. brutto beschert. Moderates Wachstum, eine Aktienkursperformance oder sogar Wertsteigerungen durch Aktienrückkäufe kämen noch obendrauf. Um ehrlich zu sein bin ich damit sehr zufrieden. Mein durchschnittlicher Kaufkurs ist für meinen Geschmack vergleichsweise günstig.

Auch Dividendenwachstum wirkt ab sofort gemessen an meinem durchschnittlichen Einstandskurs. Wenn der DAX-Versicherer die Dividende je Aktie um 5 % erhöhen sollte, so würde sich meine Dividendenrendite auf 6,3 % belaufen. Der springende Punkt ist auch hier, dass die Bewertung und die Rendite eingefroren sind.

Ich könnte zu den durchschnittlichen Kursen noch einmal kaufen

Besonders an der jetzigen Situation ist, dass ich bei der Allianz-Aktie zu meiner in etwa durchschnittlichen Bewertung erneut kaufen kann. Die 0,65 % Aktienkursperformance sehe ich nicht als großes Hindernis. In etwa notiert die Aktie schließlich dort, wo ich sie im Durchschnitt gekauft habe.

Ganz ehrlich: Das ist und bleibt eine solide Option für mich. Bei der Allianz-Aktie sehe ich schließlich nicht nur die moderate bis günstige Bewertung. Nein, sondern auch, dass der DAX-Versicherer mit einem moderaten Wachstum und Aktienrückkäufen den eigenen, inneren Wert langfristig steigern kann.

Die wichtigste Feststellung ist für mich im Moment jedoch, dass ich mit meinen durchschnittlichen Kaufkursen sehr zufrieden bin. Für all diejenigen, die das nicht sind: Jetzt ist womöglich ein guter Zeitpunkt, um per Averaging-Down den durchschnittlichen Einstandskurs ein wenig zu reduzieren.

Der Artikel Ich habe die Allianz-Aktie bei 177,40 Euro gekauft: Im Durchschnitt ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien der Allianz. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst (CMFMrClock)


Jetzt den vollständigen Artikel lesen