Marktidee: EUR/USD Der Euro hat sich als einer der Verlierer der jüngsten Sitzung der US-Notenbank entpuppt. Die Gemeinschaftswährung rutschte nach den Äußerungen der Fed in der vergangenen Woche kräftig ab. Dabei fiel der Kurs dynamisch unter diverse Unterstützungen. Aus technischer Sicht besteht jetzt Hoffnung auf eine Gegenbewegung. Anleger sollten auf der Oberseite vor allem zwei Zielzonen im Auge behalten.