Ihr Geld ist in höchster GEFAHR:

Alarmstufe Rot: Wenn Sie diesen Report lesen – was nur 3 Minuten dauert –, können Sie Ihre finanzielle Zukunft retten – sonst droht Ihnen der totale Kollaps!

Ihr Kapital ist in höchster Gefahr: Regierungen und Notenbanken planen den größten Streich des Jahrtausends – Sie müssen jetzt einfach auf die Gewinnerseite wechseln.

Es war selten so leicht, an der Börse viel Geld zu verdienen!

Liebe Leserinnen und Leser,

wir treten in ein neues Zeitalter ein: Die Mehrheit der Anleger versteht nicht, wie sie sich vor den kommenden Veränderungen schützen kann, und wird höchstwahrscheinlich verlieren.

Sie können die Zusammenhänge aber ganz leicht erkennen und somit Ihre Chancen ergreifen.

Alles passierte schon einmal so vor 20 Jahren in der Miniatur-Version

Schauen Sie: Zwischen 2002 und 2011 stieg der Goldpreis um +660 % von 250 auf 1.900 USD pro Unze und der Kupferpreis um +550% von 0,70 auf 4,50 USD pro Pfund – in dieser Zeit kaufte die US-Notenbank zur Unterstützung des Finanzsystems lediglich für knapp 2 Billionen US-Dollar Staatsanleihen, den Löwenteil davon während der Finanzkrise 2008.

Jetzt kommen wir in die Senkrechtphase der Monsterdefizite

Seit März 2020 – also in nur 6 Monaten (!!!) – wurden in den USA für 3 Billionen US-Dollar noch massiver Staatsanleihen als je zuvor von der Notenbank gekauft, gleichzeitig nahm die US-Staatsverschuldung um ebenfalls 3 Billionen US-Dollar zu. 

Das Zauberwort, dem man nicht nur in den USA folgt, lautet: Wundersame Geldvermehrung, die Wohlstand schafft. Das wird aber nicht gelingen, denn Millionen von Menschen haben ihren Arbeitsplatz verloren, die Defizite explodieren, und eine direkte Staatsfinanzierung durch die Notenbanken kennt historisch immer nur ein Ergebnis: Hyperinflation!

Darum fällt es mir leicht, Ihnen heute die Prognose zu geben, dass die Preise für Gold & Kupfer noch viel schneller und viel höher steigen werden als in der ersten Dekade dieses Jahrhunderts.

Mit meiner neuen Idee können Sie massiv profitieren und Ihren finanziellen Gewinn beschleunigen.

Es geht um die äußerst gewinnträchtige Kombination aus Gold & Kupfer, die diese Aktie bestens in sich vereint:

Freeport Resources (WKN: A2P4MY |
ISIN: CA3567773005)

Und die Gewinnaussichten ergeben sich nicht trotz, sondern gerade wegen der laufenden COVID-19-Pandemie. In jeder Krise liegt auch eine Chance.

Die Analysten von Standard & Poor’s warnten erst kürzlich vor massiven Engpässen im Gold- und Kupfermarkt, die nun immer wahrscheinlicher werden. Die brisanten Details werden bisher nur unter den vermögendsten Anlegern und Fonds diskutiert. Nur die wenigsten wissen davon, außer vor allem jene, die sich das S&P Jahresabo für 10.000 Euro leisten können. Die heiklen Entwicklungen werden als „Geheimwissen“ zwischen den Investmentbanken und ihren reichsten Kunden gehandelt, und das Fazit ist eindeutig:

Der Welt geht immer schneller das Gold und Kupfer aus!

Sie werden darum weiterhin zu den Gewinnern gehören, wenn Sie Anlagen im Rohstoffsektor und vor allem in Gold, Silber und/oder Kupfer halten.

Besitzen Sie noch gar kein Gold oder andere Rohstoffe als Vermögensschutz, ist es umso wichtiger, dass Sie jetzt aufmerksam weiterlesen und die Weichen für die Sicherung Ihrer finanziellen Zukunft stellen.

Doch passen Sie auf, dass Ihnen die Zeit nicht davonläuft.

+++ Gerade lief hierzu eine wichtige Meldung über den Börsen-Ticker +++

Freeport mit 5,7 Mio. Unzen Gold im Milliardenwert und 25 Mio. CAD Börsenwert = Verzehnfacher-Chance?

Freeport Resources übernimmt zurzeit eines der letzten begehrten „Gold-Weltvorkommen“, ein bekanntes 5,7-Millionen-Unzen-Goldäquivalenz-Vorkommen, das ein erhebliches Ausbaupotenzial hat.

Vergleichbare Vorkommen werden weltweit im Schnitt mit 100 bis 300 Millionen Kanada-Dollar Börsenwert notiert.

Doch Freeport weist aktuell nur eine 25-Mio.-CAD-Bewertung auf. Das sollte ein Kurspotenzial zwischen dem 8- und 12-Fachen der derzeitigen Bewertung ermöglichen. Die Aktie kann dementsprechend um +700 % bis +1.100 % steigen oder noch viel höher, denn weitere für die Bewertung wichtige Faktoren sind momentan nicht einmal annäherungsweise im Kurs enthalten.

Es ist jetzt 5 vor 12!

Eines ist für Experten wie mich klar absehbar: Der US-Dollar und der Euro befinden sich im Endstadium ihrer Entwicklung und in einem sich beschleunigenden Abwärtstrend, der bis zur vollständigen Entwertung dieser Währungen gehen wird.

Die Notenbanken kaufen einfach immer schneller die meisten faulen Kredite auf ...

… was wiederum für eine Entwertung von Geld und Schulden sorgt und den Goldpreis explodieren lässt!

Der Goldsektor hat in der jüngeren Vergangenheit und bis heute anhaltend die höchsten Kursgewinne im Aktienmarkt ermöglicht. Eine Vermögenssicherung mit Gold und eine explosive Geldvermehrung anhand von Goldaktien ist zurzeit die mit Abstand beste Strategie, um die Zentralbanken und Politiker mit ihrem durch die Pandemie ausgelösten Gelddruck-Wahnsinn ein Schnippchen zu schlagen.

Aber es gibt einen weiteren Effekt, über den unter Anlegern viel zu selten gesprochen wird.

Den Regierungen werden weiterhin – zu Nullzinsen – frische Geldmittel zur Verfügung gestellt, damit sie ihre Wirtschaft wieder flottmachen. Das werden sie auch versuchen, unter anderem im Rahmen von Mammutprojekten wie der Energiewende in der westlichen Welt.

Asien wiederum wird von einem massiven Infrastrukturaufbau profitieren, der unter anderem im Zuge des Projekts „Neue Seidenstraße“ von China ausgeht. Daneben gibt es weitere riesige Investitionsprogramme von Weltbank oder IWF, sei es um Indiens Stromversorgung zu verbessern, sei es, um den Straßenbau in Afrika voranzutreiben.

Die Welt braucht immer mehr Kupfer:

Quelle: Researchgate.net

Sie ahnen es längst:

Für diese Pläne gibt es noch nicht genügend verfügbares Gold & Kupfer – darum können Sie JETZT gewinnorientiert handeln

Es besteht kein Zweifel daran, dass wir an der Schwelle zum digitalen Zeitalter stehen, weshalb uns zwangsläufig weitere massive Elektrifizierungsschübe auf globaler Ebene bevorstehen.

Dafür werden Unmengen an Kupfer benötigt, die nur von wenigen Projekten weltweit wirtschaftlich abgebaut werden können.

Wenn Sie als Anleger eins und eins zusammenzählen, werden Sie ganz leicht und schnell zu dieser Prognose kommen:

Die Preise für Gold & Kupfer müssen langfristig steigen, solange die Notenbanken mit ihrer Gelddruckpolitik fortfahren und die Regierungen bei der Finanzierung ihrer Großprojekte unter die Arme greifen werden à Diese Entwicklung steht erst am Anfang à Ein Paradies für Anleger, die das durchschauen, um dann davon zu profitieren.

Die geplanten Großprojekte in der Welt ermöglichen es Ihnen, das explosive Kurspotenzial von Gold & Kupfer sofort zu nutzen.

Freeport Resources (Gold & Kupfer)

WKN: A2P4MY | ISIN: CA3567773005

Börsen: Toronto – Frankfurt – München - Stuttgart

Kurs: 0,315 Kanada-Dollar | 0,20 Euro (Frankfurt)

Freeport ist ein kanadisches Junior-Explorationsunternehmen mit einem breit gefächerten Portfolio an Projekten.

Die folgenden Projekte sind in der gegenwärtigen Marktkapitalisierung von lediglich 25 Millionen Kanada-Dollar enthalten und dürften bei einer erfolgreichen Entwicklung, gewinnbringendem Verkauf und der gemeinschaftlichen Exploration mit Partnern voraussichtlich wesentlich höhere Werte erzielen:

  • Die Red Rose Mine ist ein früherer Produzent von Wolfram, Gold und Kupfer.
  • Das Goldprojekt von Spanish Mountain grenzt an einen geplanten Tagebau, der schon heute über 5 Millionen Goldunzen beherbergt.
  • Das „Q-Vorkommen“ ist eine große Flussspat-Lagerstätte.
  • Außerdem besitzt man attraktive Grundstücke in Labrador, Neufundland – einem der zurzeit heißesten Gebiete in Sachen Goldexploration.

Doch das ist längst noch nicht alles, was Anleger heute für diese günstige Marktkapitalisierung erhalten.

+++ Mit dieser News wird Freeport zum Stammhalter eines richtigen Weltvorkommens +++

Im September überraschte das Management von Freeport Resources Anleger mit einer weiteren Nachricht: der Akquisition des Star-Mountain-Projekts, die sich in den letzten Zügen befindet, auf der „goldenen Kupferinsel“ Papua-Neuguinea.

Papua-Neuguinea ist die Heimat von drei der fünf bedeutsamsten Gold- und Kupferminenprojekte der Welt.

Zu den weltgrößten Tagebauprojekten zählen weltbekannte Minen wie Grasberg (Gold & Kupfer), Lihir (Gold) und OK-Tedi Mine (Gold & Kupfer).

Viele Hundert Millionen Unzen Gold und Milliarden Tonnen Kupfer im Wert von vielen Hundert Milliarden US-Dollar wurden hier bereits gewonnen.

Das Star-Mountain-Projekt liegt mitten auf dem geologischen Trend der gold- und kupferreichsten Vorkommen weltweit, ist in einem Gebiet mit weltweit einmaligen Vorkommen von Gold- und Kupferporphyr beheimatet und besitzt ein 5,7 Millionen Unzen schweres Goldäquivalent.

Für ein Unternehmen mit nicht einmal 20 Millionen Euro Marktkapitalisierung ist das immens.

Das Vorkommen besteht jeweils etwa zur Hälfte aus Gold und Kupfer, die zusammen einen Ressourcenwert von starken 10,8 Milliarden US-Dollar ausmachen.

Die wichtigsten Eckpunkte des Projekts zusammengefasst:

  • Historie: Das Vorkommen ist seit Jahrzehnten bekannt und wurde schon von mehreren weltweiten Bergbaukonzernen mit entwickelt – zuletzt vom Kupferkonzern Rio Tinto. Dessen Geologen arbeiten seit 15 Jahren sehr eng mit dem derzeitigen Explorationsteam zusammen, das vor Ort das Projekt weiterentwickelt.

 

  • Aktuell:Inzwischen dürften bis zu 60 Mio. US$ in die Erkundung investiert worden sein. Diese besteht aus zahlreichen Oberflächenanalysen, Kartierungen, magnetischen Felduntersuchungen sowie einem ersten umfassenden Bohrprogramm, das schon zu einer ersten Ressource führte.

 


 

  • Potenzial: Das Beste ist: Es besteht noch immenses Potenzial für eine Erweiterung der Vorkommen. Bisher wurden noch nicht einmal schätzungsweise 5 % der erzhaltigen Strukturen untersucht. Die noch junge und frische Ressource ist in alle Richtungen offen, d. h. es besteht immenses Erweiterungspotenzial sowohl in der Tiefe als auch in die Breite.
     

Nur die wenigsten Explorer haben eine derart realistische Chance auf die erfolgreiche Entwicklung eines „Weltvorkommens“ wie Freeport Resources mit ihrem Star-Mountain-Projekt.

Das macht die Aktie jetzt so spannend:

  • Mit steigenden Gold- und Kupferpreisen wächst logischerweise die Attraktivität von solchen Monstervorkommen, die bereits bekannt sind und nur darauf warten, aus dem Boden geholt zu werden.
  • Es sind Abbau-Projekte wie diese, die lediglich aus der Schublade gezogen werden müssen und in einem neuen Boom-Zyklus oft als Erstes übernommen werden.

Das trifft insbesondere auf die Aktie von Freeport Resources zu, die erst seit Kurzem mit neuer Kapitalstruktur von namhaften Insidern aufgelegt wurde und JETZT ein wahres Monsterprojekt erwirbt, mit 3 Millionen Unzen purem Gold im Wert von 5,7 Milliarden US-Dollar zu einer Bewertung von lächerlichen 15 Millionen Euro oder 2,63 Euro pro Unze – vergleichbare Unternehmen kosten locker zehnmal so viel.

Eine weitere Nachricht, die letzte Woche über den Börsenticker lief, sollte einen aufhorchen lassen:

FREEPORT BERUFT NATHAN CHUTAS IN DEN VORSTAND

Mit sofortiger Wirkung wurde Dr. Nathan Chutas in den Vorstand von Freeport Resources berufen. Dr. Chutas ist der beste Geologe für diesen Posten, weil er 20 Jahre Erfahrung bei einer Vielzahl von Explorations- und Bergbauunternehmen gesammelt hat, so zum Beispiel bei Teck Cominco, Novagold, Sandfire Resources America und jüngst bei Era Resources, die das Yandera-Kupferprojekt entwickelten.

Das Yandera-Projekt besitzt die weltweit größten entwickelbaren Kupfervorkommen, liegt, so wie Star Mountain, in Papua-Neuguinea und weist eine vergleichbare Geologie, aber weniger Goldgehalt auf.

Gerade dieser höhere Goldgehalt ist es, der das Star-Mountain-Projekt so interessant macht, weil dadurch die Förderkosten mit zu den tiefsten gehören dürften.

Vom Gold- & Kupfer-Boom-Zyklus profitieren

Alle seriösen Studien zum Gold- und Kupfermarkt sind sich in folgenden Punkten einig:

  • Der Goldpreis profitiert von der Geldmengenausweitung der Notenbanken.
  • Der Kupferpreis wiederum profitiert von den derzeit weltweit durchgeführten Maßnahmen zur Wiederbelebung der Wirtschaft, mit denen die Elektrifizierung, Verstädterung und E-Mobilität weiter vorangetrieben wird.
  • Beide Metalle sind äußerst knapp, und neue Projekte müssen Sie mit der Lupe suchen.
     

Seit 2015 gab es praktisch keine neuen Entdeckungen mehr:

Darum stehen die Chancen für hohe Kursgewinne mit diesem wahren Monsterprojekt so gut.

Freeport Resources (Gold & Kupfer)

WKN: A2P4MY | ISIN: CA3567773005

Börsen: Toronto – Frankfurt – München - Stuttgart

Kurs: 0,315 Kanada-Dollar | 0,20 Euro (Frankfurt)

Wichtige Fakten, die Anleger leicht übersehen könnten, finden Sie in der angehängten Unternehmenspräsentation. Darum sollten Sie sie sich, bevor Sie sich zum Kauf der Aktie entscheiden, unbedingt anschauen.

Herzliche Grüße

Ihre

Tenbagger-Redaktion

 

Interessenkonflikt

Sämtliche Veröffentlichungen, also Berichte, Darstellungen, Mittelungen sowie Beiträge („Veröffentlichungen“), dienen ausschließlich der Information und stellen keine Handelsempfehlung hinsichtlich des Kaufs oder Verkaufs von Wertpapieren dar. Die Veröffentlichungen sind nicht mit einer professionellen Finanzanalyse gleichzusetzen, sondern geben lediglich die Meinung der Bullrich Media Ltd („Herausgeber“) bzw. der für diese tätigen Verfasser der Veröffentlichungen („Verfasser“) wieder.

Jedes Investment in die hier vorgestellten Finanzinstrumente wie Aktien, Anleihen, Derivate auf Wertpapiere etc. (zusammen: „Finanzinstrumente“) ist mit Chancen, aber auch mit Risiken bis hin zum Totalverlust verbunden. Kauf-/Verkaufsaufträge sollten zum eigenen Schutz stets limitiert werden.

Dies gilt insbesondere für die hier behandelten Werte aus dem Small- und Micro-Cap-Bereich, die sich ausschließlich für spekulative und risikobewusste Anleger eignen. Jeder Anleger handelt auf eigenes Risiko. Der Herausgeber und die für ihn tätigen Verfasser übernehmen keinerlei Gewähr auf die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder sonstige Qualität der Veröffentlichungen.

Hinweise gemäß § 34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV (Deutschland)

Für die Berichterstattung über das Unternehmen Freeport Resources wurden Verfasser, Herausgeber und Vermittler entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt.

Vermittler und Verfasser halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien und Warrants. Vermittler könnten höhere Kurse nutzen, um selbige zu verkaufen, hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt.

Bitte den Haftungsausschluss & Interessenkonflikte beachten.

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Bullrich Media Ltd

Lidia Glinskaya
International House
24 Holborn Viaduct
London EC1A 2BN
United Kingdom

Kontakt:

Telefon: +44 20 7193 4992
E-Mail:
info@tenbagger-report.de

Registergericht: England and Wales
Registernummer: 11893196
Aufsichtsbehörde: Companies House
Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV: Lidia Glinskaya

Verfasser des Artikels: Tenbagger*
* Pseudonym (richtiger Name ist dem Herausgeber bekannt)

 

Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss

 

 


++++ Werbung/Anzeige Ende++++

Haftungshinweis/Disclaimer

Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de sind nicht für die als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Texte und Bilder verantwortlich und machen sich den Inhalt der Werbung/Anzeige nicht zu Eigen.

Verantwortlich für den Inhalt der Werbung/Anzeige ist allein der jeweilige benannte Herausgeber der Werbung/Anzeige. Eine inhaltliche Kontrolle der als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Inhalte durch die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de findet nicht statt. Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit der gemachten Angaben.

Es handelt sich bei der Werbung/Anzeige um keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der Wertpapiere seitens der Markets Inside Media GmbH. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und - je nach Art des Investments - sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können.
Wir übernehmen keine Haftung für eventuelle finanzielle Schäden, die durch die in diesem Medium ausgesprochenen Empfehlungen verursacht werden könnten. Die Markets Inside Media GmbH und Ihr Portal Börsennews.de und/oder verbundene Unternehmen, Führungskräfte und/oder Mitarbeiter halten derzeit oder zukünftig Long- oder Shortposition in den in der Anzeige beschriebenen Wertpapieren und/oder Optionen, Futures und andere Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren oder andere Investments, die sich auf von Markets Inside Media und Börsennews.de herausgegebenen Medien beziehen.

Mit der Nutzung der Angebote des Portals Börsennews.de akzeptiert der Nutzer die Nutzungsbedingungen/Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die unter www.boersennews.de/service/agb abrufbar sind.
AGB | Impressum | Datenschutz