Im Osten geht die Sonne auf und scheint immer intensiver über den Volkswirtschaften im Osten Asiens. Der stetige Aufstieg des Reichs der Mitte wurde durch die Corona-Krise sogar noch verstärkt. Durch das strategisch sehr langfristig angelegte Neue Seidenstraßenprojekt ruft China auch zunehmenden Wohlstand der daran angeschlossenen asiatischen Volkswirtschaften hervor. Damit sorgt die neue Weltmacht nicht nur für wirtschaftlichen Schwung, sondern bindet diese Länder auch immer enger an sich. Was bleibt den anderen asiatischen Ländern auch übrig, wenn die Güternachfrage aus Europa und USA weiter schwächelt? Daher gehören Unternehmen aus Asien, die den riesigen Wachstumsmarkt China und Südostasien bedienen, in jedes Depot.

Jetzt den vollständigen Artikel lesen

Quelle: derfinanzinvestor.de