Die weltweiten Börsen haben in den letzten Tagen zu einem Turnaround angesetzt. Seitdem bekannt ist, dass ein vielversprechender Impfstoff-Kandidat auf den Markt kommen könnte, haben viele globale Indizes zugelegt. Und insbesondere Aktien, die zuletzt eher gelitten haben.

Es könnte Foolish sein, jetzt auf Turnaround-, aber auch auf insgesamt zuverlässige Aktien zu setzen. Glücklicherweise existieren sogar Dividendenaristokraten, die zu diesem Kreis dazugehören. Mit Coca-Cola (WKN: 850663) sogar ein adeliger Ausschütter, der jetzt möglicherweise noch mit einem attraktiven Discount gehandelt wird.

Coca-Cola: Die Bewertung im Blick!

Grundsätzlich gilt weiterhin, dass die Aktie von Coca-Cola im Vergleich zu den letzten Jahren eher moderat bewertet ist. Mit einem derzeitigen Aktienkurs von 53,58 US-Dollar (11.11.2020, maßgeblich für alle Kurse und Bewertungen) und einem 2019er-Gewinn je Aktie in Höhe von 2,09 US-Dollar liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis bei 25,6. Viel interessanter ist jedoch die Dividende: Nach 58 jährlichen Dividendenerhöhungen in Folge zahlt der US-Getränkekonzern momentan eine Quartalsdividende von 0,41 US-Dollar aus. Das entspricht einer Dividendenrendite von 3,06 %. Für Coca-Cola weiterhin ein interessanter Wert.

Coca-Cola hat zwar die Auswirkungen von COVID-19 in den letzten Quartalen gespürt. Allerdings blieb der Gewinn je Aktie selbst im zweiten Quartal mit 0,41 US-Dollar so hoch, dass die Dividende stets operativ gedeckt geblieben ist. Das ist für die weitere Konstanz der Zahlungen ein wichtiger Meilenstein gewesen.

Die Dividende von Coca-Cola ist zwar derzeit nicht mehr wachstumsstark. Nein, zuletzt kletterte die Dividende je Aktie um 0,01 US-Dollar. Allerdings: Nach 58 Jahren kann der US-Getränkekonzern hier durchaus etwas an Esprit verlieren.

Turnaround-Potenzial vorhanden

Jetzt, da außerdem ein Impfstoff gegen COVID-19 früher oder später marktbreit werden könnte, dürfte Coca-Cola kurz- bis mittelfristig zum Turnaround ansetzen. Insbesondere das Geschäft mit Unternehmenskunden hat in den letzten Wochen und Monaten absatzseitig nachgegeben. Das könnte zu einer Rückkehr zur alten Stärke führen.

Aber auch darüber hinaus: Coca-Cola probiert sich jetzt im Markt der sogenannten Hard Seltzer und dringt damit erstmals in den Markt der Alkoholika ein. Sollte auch dieses Produkt ein Erfolg werden, könnte das einen neuen Wachstumspfad begründen. Für Foolishe Investoren kann auch das ein gewisses Turnaround- und moderates Wachstumspotenzial besitzen.

Coca-Cola: Die starke Marke!

Zu guter Letzt verfügt Coca-Cola selbst noch über eine starke Marke. Gegenwärtig wird der Wert der Eigenmarke auf 57 Mrd. US-Dollar taxiert. Damit ist das Kultgetränk die sechstwertvollste Marke unseres Planeten. Auch wenn der US-Getränkekonzern in den letzten Jahren einige Plätze eingebüßt hat, so ist das weiterhin relevant.

Der große Wert, den alleine die Marke Coca-Cola besitzt, zeigt nämlich, wie bekannt das Produkt ist. Das koffeinhaltige Kultgetränk ist auf der ganzen Welt bekannt. Das führt wiederum dazu, dass man selbst in der Ferne nach einer Konstanten bei Produkten sucht. Und hier kommt man häufiger eben auf die Produkte des US-Getränkekonzerns aus Atlanta.

Das ist für die defensive, zeitlose Klasse des Geschäftsmodells relevant. Keine Frage: Coca-Cola besitzt nicht nur defensive Dividendenklasse. Nein, sondern auch eine starke Marke, die stabile Umsätze und Gewinne ermöglichen kann.

Ein spannender Dividendenaristokrat

Die Aktie von Coca-Cola könnte daher vieles besitzen, das für Foolishe Investoren interessant ist. Die Dividendenrendite ist jetzt noch mit über 3 % relativ hoch. Zudem ist die Konstanz und Qualität der Dividende beeindruckend und das Geschäftsmodell weiterhin defensiv. COVID-19 könnte eine insgesamt günstige Nachkaufchance geschaffen haben. Wobei der Effekt allmählich verblassen könnte.

The post Impfstoff-Rallye? Auf diesen Dividendenaristokraten solltest du jetzt (vielleicht) setzen! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2020

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Jetzt den vollständigen Artikel lesen