BERGISCH GLADBACH (dpa-AFX) - Die Beteiligungsgesellschaft Indus hat ihre Ziele für das Geschäftsjahr 2020 trotz deutlicher Corona-Belastungen nach vorläufigen Zahlen erreicht. Gegenüber dem Vorjahr ging der Umsatz demnach um mehr als 10 Prozent auf rund 1,56 Milliarden Euro zurück, teilte Indus am Dienstag in Bergisch Gladbach mit. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) lag mit rund 25 Millionen Euro deutlich unter dem Vorjahreswert von rund 118 Millionen Euro. Das operative Ergebnis erreichte damit aber die kürzlich angehobene Prognosespanne zwischen 20 und 30 Millionen Euro.

Das Unternehmen verwies sowohl auf Belastungen durch die Corona-Krise als auch den Umbruch in der Automobilindustrie. Die Prognose für 2025 wurde zudem bestätigt./ssc/stk