INFICON Holding AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis
INFICON erzielt Rekordresultate im vierten Quartal und im Geschäftsjahr 2021 und investiert in weiteren Kapazitätsausbau

03.03.2022 / 07:01 CET/CEST
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Ansprechpartner
Matthias Tröndle
Chief Financial Officer
+423 388 3510
matthias.troendle@inficon.com

  • Viertes Quartal 2021: Umsatz USD 144.5 Mio.; Plus 23.6% zum Vorjahr und 18.2% zu Q3 2021; Betriebsgewinn USD 31.1 Mio. oder 21.5% vom Umsatz (Q4 2020: USD 21.5 Mio.; 18.4%)
  • Geschäftsjahr 2021: Umsatzwachstum von 29.7% auf USD 515.8 Mio. (2020: USD 397.8 Mio.); Betriebsgewinn USD 100.4 Mio. oder 19.5% vom Umsatz (2020: USD 61.9 Mio.; 15.6%); Reingewinn USD 80.3 Mio. oder 15.6% vom Umsatz (2020: USD 49.3 Mio.; 12.4 %)
  • Ausblick 2022: Umsatz von USD 550-600 Mio. bei Betriebsgewinnmarge über 20%
  • Generalversammlung und Ausschüttung: Einladung und Traktanden online abrufbar. GV vom 31. März ohne persönliche Teilnahme. Ausschüttungsvorschlag von CHF 21 pro Aktie: CHF 3.10 aus Reserven aus Kapitaleinlagen und CHF 17.90 als ordentliche Dividende. Dies entspricht einer Ausschüttungsquote von ca. 70%.
  • Geschäftsbericht und Medien/Analystenkonferenz: Der Geschäftsbericht 2021 ist online verfügbar. Heute findet um 09:30 Uhr in Zürich (Details folgen) eine Analysten/Medienkonferenz zu den Jahresresultaten statt. Die Vorträge werden live über MS Teams übertragen. Online-Teilnehmer folgen diesem Link: https://ir.inficon.com/conference-calls-or-webcasts/
     

Rekordumsatz im vierten Quartal 2021

Der Umsatz erreichte mit USD 144.5 Mio. als neue Bestmarke ein Plus von 23.6% gegenüber dem vierten Quartal 2020, respektive von 18.2% gegenüber dem Vorquartal. Unter Ausklammerung des nachteiligen Währungseffekts von 1.1 Prozentpunkten und einem akquisitorischen Umsatzbeitrag von 0.2 Prozentpunkten lag das organische Wachstum im Quartal bei 24.6%. Vor allem die regional starke Entwicklung in Nordamerika und Asien einerseits als auch die starke Nachfrage aus den Märkten Semi & Vacuum Coating und General Vacuum anderseits trugen zu diesem rasanten Wachstum bei. Bei unverändert hoher Auftragsdynamik schaut INFICON vor allem gestützt auf die konsequent vorangetriebenen Kapazitätsausweitungen in den eigenen Werken zuversichtlich auf die Geschäftsentwicklung im neuen Geschäftsjahr.

INFICONs grösster Zielmarkt Semi & Vacuum Coating trug im vierten Quartal mit einem Rekordumsatz von USD 77.5 Mio. mehr als Hälfte zum Gruppenumsatz bei. Sowohl im Jahres- (+47.6%) als auch im sequentiellen Quartalsvergleich (+30.9%) ergaben sich nochmals beachtliche Zuwächse. Im vierten Quartal profitierte das Geschäft weiterhin vom OEM-Bedarf der Anlagehersteller, zunehmend aber auch von der Enduser-Nachfrage und von leichten Steigerungen im Coating-Geschäft. Die zügig voranschreitenden Kapazitätsausbauten bei INFICON sowie das sich positiv entwickelnde Geschäft mit der Beschichtung von Komponenten für Kunden (xParts) sollten hier künftig weiter steigende Umsätze erlauben.

Im General Vacuum Markt erzielte INFICON ebenfalls eine neue Bestmarke mit einem Umsatz von USD 36.8 Mio. Dies bedeutet im Jahresvergleich ein Plus von 15.7% und gegenüber dem Vorquartal nochmals eine Steigerung um 9.9%. Hier trugen neben der generellen globalen Markterholung vor allem die unverändert hohe und anwendungsbezogen breit abgestützte und stabile Nachfrage aus China nach INFICON-Produkten bei.  

Im Markt Refrigeration, Air Conditioning & Automotive blieb der Umsatz im vierten Quartal im Jahresvergleich (+2.5%) und gegenüber dem dritten Quartal 2021 (+1.2%) mit USD 24.5 Mio. auf hohem Niveau stabil. Als besonders umsatzstark erweist sich weiterhin der schnell wachsende Markt für Dichtheitsprüfungen von Lithium-Ionen-Batterien.

Der von grossen Einzelaufträgen aus dem öffentlichen Sektor geprägte Markt für Security & Energy verzeichnete im letzten Jahresviertel gegenüber dem dritten Quartal einen marginalen Zuwachs auf USD 5.7 Mio. Im Jahresvergleich resultierte ein Minus von 34.5%. Aufgrund der lancierten Produktneuheiten in diesem Markt erwartet INFICON auch hier für das laufende Jahr wieder steigende Umsätze.  

Die Entwicklung des Bruttogewinns folgte im vierten Quartal der Umsatzsteigerung, wobei höhere Material- und Logistikkosten, gewisse Produktionsengpässe und auch das laufende Expansionsprogramm die Bruttomarge leicht auf 46.7% drückten. Die Ausgaben in der Produktentwicklung blieben mit USD 11.5 Mio. auf hohem Niveau, legten wie auch die übrigen Kosten aber unterproportional zu. Der Betriebsgewinn erreichte im Quartal USD 31.1 Mio., was im Jahresvergleich eine beachtliche Zunahme um 45% darstellt. Die Betriebsgewinnmarge legte auf 21.5% zu. Der Nettogewinn erhöhte sich im vierten Quartal um 54% auf USD 26.3 Mio. und damit auf 18.2 Umsatzprozente. Der Gewinn je Aktie lag im vierten Quartal bei USD 10.76 nach USD 7.00 vor Jahresfrist.

Investitionsprogramm zur Kapazitätsausweitung um 50%

Das globale Wirtschaftsumfeld, internationale Handels- und Zollfragen, Engpässe auf den Beschaffungs- und Logistikmärkten und der eigenen Produktion sowie die nach wie vor spürbaren Unwägbarkeiten der COVID-19-Pandemie stellten 2021 die grössten Herausforderungen dar. INFICON trieb im Berichtsjahr dessen ungeachtet beachtliche Kapazitätserweiterungen in Amerika und vor allem in Europa voran, um die steigende Nachfrage nach Instrumenten und Komponenten von INFICON künftig flexibler und rascher befriedigen zu können. Im Berichtsjahr und im angelaufenen Geschäftsjahr investiert INFICON in Amerika rund USD 10 Mio. und in Europa über USD 30 Mio.; damit sollte bis zum Abschluss dieses zweijährigen Expansionsprogramms die Kapazität um rund 50% gesteigert werden können.

Jahresergebnis 2021

Trotz Engpässen in der Produktion konnte INFICON den Jahresumsatz um 29.7% auf USD 515.8 Mio. steigern. Unter Ausklammerung der Währungseffekte von 2.5 Prozentpunkten und einem kleinen Effekt aus Akquisition von 0.2 Prozentpunkten resultiert für das Jahr 2021 ein organisches Wachstum von 27.0%.

Im Vergleich zu 2020 erzielte INFICON im Markt Semi & Vacuum Coating mit einem Plus von 37% den stärksten Zuwachs. Dieser Markt steuerte 2021 mit einem Umsatztotal von USD 261.4 Mio. knapp über die Hälfte zum Gruppenumsatz bei. Der zweitgrösste Markt General Vacuum legte um 24% auf USD 133.5 Mio. zu und trug damit gut einen Viertel zum Jahresumsatz bei. Um 25% legten die Verkäufe im Markt Refrigeration, Air Conditioning & Automotive im Jahresvergleich auf USD 99.8 Mio. zu; damit stammt fast 20% des Gruppenumsatzes aus diesem Markt. Auch der Zielmarkt Security & Energy verzeichnete im Jahresvergleich in Plus von 7% auf USD 21.1 Mio. Der kleinste Zielmarkt trug damit nur etwas mehr als 4% zum Gruppenumsatz bei.

Ein Blick auf die regionale Umsatzverteilung zeigt, dass INFICON 2021 mit 48% fast die Hälfte des Umsatzes in Asien erwirtschaftete. Der Anteil von Europa und Amerika machte jeweils rund einen Viertel vom Umsatz aus.

Für das Geschäftsjahr resultierte durch die Umsatzentwicklung ein höherer Bruttogewinn von USD 247 Mio. Die Bruttogewinnmarge legte von 47.3% im Vorjahr leicht auf 47.9% zu. Nach im Jahresvergleich um 21% höheren Ausgaben für Forschung und Entwicklung und lediglich um 14% höheren übrigen Kosten, schloss INFICON das Geschäftsjahr mit einem um 62% gesteigerten Betriebsgewinn von USD 100.4 Mio. und einer Betriebsgewinnmarge von 19.5% ab. Der Nettogewinn stieg um 63% auf USD 80.3 Mio. oder eine Marge von 15.6%. Pro Aktie resultierte ein Gewinn von USD 32.87 nach USD 20.18 vor Jahresfrist.

Nachhaltigkeit/ESG

INFICON publiziert einen erweiterten, gemäss Global Reporting Initiative (GRI) Standard erarbeiteten und zertifizierten Nachhaltigkeitsbericht. Trotz 30%igem Umsatzwachstum ist es INFICON dank weiteren Umstellungen auf umweltfreundlichere Energieträger gelungen, die CO2-Emissionen um 31% zu senken. Weitere Massnahmen sind geplant.

Cashflow und Bilanz

INFICON erzielte im vierten Quartal 2021 einen betrieblichen Cashflow von USD 19.8. Mio. Im ganzen Geschäftsjahr erwirtschaftete INFICON einen betrieblichen Cashflow von USD 85.1 Mio. nach USD 50.5 Mio. im Vorjahr. INFICON schloss das Jahr mit netto liquiden Mitteln von USD 54.6 Mio. (Vorjahr USD 40.9 Mio.). Die Bilanz weist mit 69% (Vorjahr 73%) per Jahresende weiterhin eine hohe Eigenmitteldecke auf.

Ausschüttungsvorschlag und Generalversammlung

Die Generalversammlung vom 31. März 2021 findet wegen der COVID-19-Pandemie wiederum ohne persönliche Teilnahme der Aktionäre statt. Aktionäre werden jedoch die Möglichkeiten zur Interaktion haben. INFICON investiert mit zusätzlichen Kapazitäten in künftiges Wachstum, sieht aber dennoch eine Erhöhung der Ausschüttung vor. Der Verwaltungsrat schlägt der Generalversammlung für das Geschäftsjahr 2021 eine Ausschüttung von CHF 21 je Aktie vor; CHF 3.10 aus Reserven aus Kapitaleinlagen und CHF 17.90 als ordentliche Dividende. Die Einladung zur Generalversammlung mit der vollständigen Traktandenliste und allen Anträgen des Verwaltungsrats ist online unter ir.inficon.com/annual-general-meetings/ verfügbar; sie wird heute zudem den eingetragenen Namenaktionären versendet und im Schweizerischen Handelsamtsblatt publiziert.

Ausblick 2022

Der Auftragsbestand, der laufende Ordereingang und die allgemeine Marktverfassung stimmen INFICON für das Jahr 2022 in allen Marktbereichen recht positiv. Insbesondere sollte INFICON mit den Kapazitätserweiterungen die Kundennachfrage im Jahresverlauf noch rascher und flexibler befriedigen können. Vor diesem Hintergrund erwartet INFICON für das laufende Geschäftsjahr 2022 einen Umsatz von USD 550 Mio. bis USD 600 Mio. und eine Betriebsgewinnmarge von grösser 20%. Durch die aktuelle geo-politische Lage ist die Prognosefähigkeit generell eingeschränkt.

Medien- und Analystenkonferenz

INFICON erläutert heute, 3. März 2022, den Abschluss des vierten Quartals und des Geschäftsjahres 2021, detailliert an einer englischsprachigen Medien- und Analystenkonferenz in Zürich, Zunfthaus zum Rüden, Limmatquai 42, CH-8001 Zürich. Die Vorträge werden zudem über MS Teams übertragen. Online-Teilnehmer werden gebeten sich unter https://ir.inficon.com/conference-calls-or-webcasts/ in die Konferenz einzuloggen. Die Präsentation wird um 07:00 Uhr im Investors-Bereich der INFICON Website www.inficon.com publiziert.

Geschäftsbericht 2021

INFICONs Geschäftsbericht 2021ist auf www.inficon.com im Bereich Investors oder direkt unter https://ir.inficon.com/financial-results-and-presentations/ verfügbar. INFICON erweitert in diesem Jahr nochmals die Berichterstattung um einen deutlich ausgebauten Nachhaltigkeitsbericht.

Kommunikationskalender 2022

Die Quartalsresultate fürs erste Quartal werden am 22. April 2022 um 07:00 Uhr mit einer Medienmitteilung und um 09:30 Uhr in einer erläuternden, später auch archivierten Online-Konferenz in englischer Sprache bekannt gegeben. Der Kommunikationskalender von INFICON wird laufend aktualisiert und ist abrufbar unter https://ir.inficon.com/financial-calendar.

Informationen per E-Mail

Die neusten Informationen von INFICON werden Ihnen automatisch per E-Mail zugestellt, wenn Sie sich im Bereich Investors der INFICON Website unter https://ir.inficon.com/contact-and-information-request/  für diesen Service anmelden.

Hintergrundinformation zu INFICON       

INFICON ist ein führender Anbieter von innovativen Vakuuminstrumenten, hochpräziser Sensortechnologie und Smart Manufacturing/Industry 4.0 Prozesskontrollsoftware, welche die Produktivität und Qualität in hochentwickelten industriellen Vakuumprozessen steigern. Unsere Analyse-, Mess- und Kontrollprodukte sind ein wesentlicher Erfolgsfaktor in der Gaslecksuche der Klima- und Kühlgeräte-Herstellung und der Automobilindustrie, sowie für Produktionsanlagenhersteller und Endverbraucher bei der komplexen Fabrikation von Halbleitern und Dünnfilmbeschichtungen für optische Instrumente, Flachbildschirme, Solarzellen und industrielle Vakuumbeschichtungen. Weitere Anwender der Vakuumtechnologie sind: Life Sciences, Forschung, Raum- und Luftfahrt, Verpackungen, Wärmebehandlung, Laserschneiden und viele weitere Prozessindustrien. Unsere Expertise in der Vakuumtechnologie kommt zudem in der Entwicklung von einzigartigen Geräten zur Analyse giftiger Gase in der Notfallhilfe, der Sicherheitsüberwachung und im Umweltmonitoring zum Einsatz. Das Unternehmen hat seinen Sitz in der Schweiz, verfügt über modernste Produktionsstätten in Europa, den USA und China sowie Niederlassungen in China, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Grossbritannien, Indien, Italien, Japan, Korea, Liechtenstein, Schweden, der Schweiz, Singapur, Taiwan und den USA. Die Namenaktien von INFICON (IFCN) werden an der SIX Swiss Exchange gehandelt. Weitere Informationen zu INFICON und unseren Produkten finden Sie auf unserer Website www.inficon.com.

This press release and oral statements or other written statements made, or to be made by us contain forward-looking statements that do not relate solely to historical or current facts. These forward-looking statements are based on the current plans and expectations of our management and are subject to a number of uncertainties and risks that could significantly affect our current plans and expectations, as well as future results of operations and financial condition. We undertake no obligation to publicly update or revise any forward-looking statements, whether as a result of new information, future events or otherwise.



Ende der Ad-hoc-Mitteilung
Sprache: Deutsch
Unternehmen: INFICON Holding AG
Hintergasse 15 B
7310 Bad Ragaz
Schweiz
Telefon: 0813004980
Fax: 081 300 49 88
E-Mail: matthias.troendle@inficon.com
Internet: www.inficon.com
ISIN: CH0011029946
Valorennummer: 1102994
Börsen: SIX Swiss Exchange
EQS News ID: 1293153

 
Ende der Mitteilung EQS News-Service

1293153  03.03.2022 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1293153&application_name=news&site_id=boersennews