NEUBIBERG (dpa-AFX) - Der Halbleiterhersteller Infineon erwartet auch für das kommende Geschäftsjahr steigende Umsätze und Ergebnisse. So dürfte der Umsatz 2021/22 (per Ende September) im mittleren Zehnprozentbereich steigen, wie der Konzern am Dienstag im Vorfeld seines am Nachmittag stattfindenden Investorentages mitteilte. Auch die operative Marge (Segmentergebnis) soll zulegen: auf rund 20 Prozent. Dabei geht Infineon von höheren Investitionen von 2,4 Milliarden Euro aus. Die mittelfristigen Wachstumsziele wurden bestätigt.

Der Konzern profitiert derzeit vom boomenden Geschäft nach Halbleitern. Die Ziele für das gerade zu Ende gegangene Geschäftsjahr dürfte das Unternehmen erreicht haben. Infineon bestätigte anhand vorläufiger Zahlen die Erwartungen für 2020/21: Einen Umsatz von rund 11 Milliarden Euro, eine Segmentergebnis-Marge von mehr als 18 Prozent sowie Investitionen in Höhe von rund 1,6 Milliarden Euro./nas/stk