Intel ISIN: US4581401001 hatte die Quartalszahlen für das zweite Quartal präsentiert und die Aktie wurde eigentlich ohne Grund dafür abgestraft. Der Umsatz konnte um rund 20 Prozent gesteigert werden und lag über den Prognosen der Analysten. Auch der Gewinn pro Aktie wurde gesteigert und lag deutlich über den Markterwartungen. Was die Anleger gestört hat, war die Verschiebung einer neuen Chip-Generation. Nach deutlichen Verlusten hat sich a...

Jetzt den vollständigen Artikel lesen