Branchenvergleich Aktienkurs: Electronic Arts erzielte in den vergangenen 12 Monaten eine Performance von 24,58 Prozent. Ähnliche Aktien aus der „“-Branche sind im Durchschnitt um 6,5 Prozent gestiegen, was eine Outperformance von +18,08 Prozent im Branchenvergleich für Electronic Arts bedeutet. Der „Telekommunikationsdienste“-Sektor hatte eine mittlere Rendite von 7 Prozent im letzten Jahr. Electronic Arts lag 17,58 Prozent über diesem Durchschnittswert. Die Überperformance in beiden Bereichen führt zu einem „Buy“-Rating in dieser Kategorie.

Analysteneinschätzung: Electronic Arts erhielt in den vergangenen zwölf Monaten insgesamt 20 Analystenbewertungen.Die durchschnittliche Bewertung des Wertpapiers ist dabei „Buy“ und setzt sich aus 16 „Buy“-, 4 „Hold“- und 0 „Sell“-Meinungen zusammen. In einer zweiten Betrachtung ist auch die Einstufung der Analysten für den vergangenen Monat interessant. Hier hat sich folgendes Bild ergeben: 1 Buy, 0 Hold, 0 Sell. Damit führen die jüngsten Analysen zu einem Gesamturteil von „Buy“. Aufgrund des Durchschnitts der Kursprognose von (110,78 USD für das Wertpapier ergibt sich ein Abwärtspotential von -1,91 Prozent (ausgehend vom letzten Schlusskurs, 112,93 USD), folgt man der Meinung der Analysten. Dies stellt also eine „Hold“-Empfehlung dar. Electronic Arts erhält für diesen Abschnitt in Summe damit eine „Buy“-Bewertung.

Technische Analyse: Der gleitende Durchschnittskurs der Electronic Arts beläuft sich mittlerweile auf 97,28 USD. Die Aktie selbst hat einen Kurs von 112,93 USD erreicht. Die Distanz zum GD200 beträgt somit +16,09 Prozent und führt zur Bewertung „Buy“. Demgegenüber hat der GD50 für die vergangenen 50 Tage derzeit einen Stand von 105,19 USD. Somit ist die Aktie mit +7,36 Prozent Abstand aus dieser Sicht ein „Buy“. Damit vergeben wir die Gesamtnote „Buy“.

Jetzt den vollständigen Artikel lesen